Lohr

Betreutes Wohnen im „Südbahnhof“?

Die Caritas hat Interesse.
Foto: Heinz Scheid
Lohr. Über das Projekt »ambulantes betreutes Einzelwohnen« im sogenannten Südbahnhof sollte der Sozialausschuss des Lohrer Stadtrats am Dienstagabend beraten. Doch der Punkt wurde kurzfristig abgesetzt. Das städtische Gebäude Rodenbacher Straße 12 ist Notunterkunft für Obdachlose. Drei Wohneinheiten in dem Anwesen werden laut Information der Stadt nicht durchgehend genutzt. Von 2016 bis 2018 wurden darin zeitweise Flüchtlinge einquartiert, wenn keine andere Unterbringung möglich war. Künftig möchte der Caritasverband Main-Spessart die Räume nun jedoch eventuell für ambulantes betreutes ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen