MARKTHEIDENFELD

Betrunkener Lkw-Fahrer in falscher Fahrtrichtung auf der A3

In der Nacht zum Sonntag ist eine 13-Kilometer-Geisterfahrt eines Lkw auf der A 3 glimpflich ausgegangen. Der 38-Jährige am Steuer war betrunken.
truck moves on highway at night
truck moves on country highway at night Foto: Apriori1 (iStockphoto)
In der Nacht zum Sonntag ist eine 13-Kilometer-Geisterfahrt eines Lkw auf der A 3 glimpflich ausgegangen. Wie die Verkehrspolizeiinspektion Biebelried berichtet, war der 38-Jährige am Steuer offensichtlich an der Anschlussstelle Wertheim (Main-Tauber-Kreis) falsch aufgefahren. In Fahrtrichtung Nürnberg fuhr er mit seinen 7,5-Tonner falsch in Richtung Frankfurt. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten sich über Notruf bei der Polizei. Beim Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Marktheidenfeld (Lkr. Main-Spessart) konnte der Falschfahrer gestellt werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen