Müdesheim

Bettina Reith übernimmt Vorsitz des Johannesvereins

Der gewählte Vorstand des Johannesvereins Müdesheim (von links): Bertram Wolf (stellvertretender Vorsitzender), Michael Bauer (Schriftführer), Sarah Schneider (Beirat), Norbert Gößmann (Beirat), Bettina Reith (Vorsitzende), Pfarradministrator Johannes Werst, Andrea Keupp (Kassiererin), Bürgermeister Franz-Josef Sauer und Kindergartenleitung Heike Göbel. Foto: Martina Bohla

Der Johannesverein von Müdesheim hat die Trägerschaft der örtlichen Kindertagesstätte inne, die momentan 25 Kinder aus Müdesheim, Reuchelheim und Marbach besuchen. Vor kurzem fand nun laut Pressemitteilung die Jahresversammlung des Vereins statt.

Mit dem afrikanischen Sprichwort „Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“ waren im Vorfeld Flyer gestaltet worden, um für diese Sitzung zu werben. Auch war die Kindertagesstätte stets Thema bei unterschiedlichen Treffen der Müdesheimer Dorfwerkstatt. Dabei wurde deutlich, dass die aktuelle Gebäudeeinteilung und der Grundstückszuschnitt den Ansprüchen eines modernen Kindergartens wenig gerecht werden kann. Vor allem im Krippenbereich hat man aktuell eine große Nachfrage. Ein Architekt wurde bereits hinzugezogen, der die Möglichkeiten für einen Neubau entwerfen soll.

Der erste Vorsitzende Michael Bauer berichtete über die Herausforderungen der vergangenen Amtsperiode, wie den Umbau der Küche, das Errichten eines Spielturms, die Anschaffung von Rauchmeldern sowie die Reparaturarbeiten bei Heizung und Wasserleitungen. Ein dickes Lob gab es von Bauer laut Mitteilung für die Kassiererin des Vereins, Andrea Keupp. Ihr wurden von den Kassenprüfern eine gute und ordentliche Kassenführung bestätigt.

Michael Bauer wird Schriftführer

Die anwesenden Wahlberechtigten wählten für die kommenden vier Jahre eine neue Vorstandschaft. So übt künftig Bettina Reith als erste Frau in der Vereinsgeschichte den ersten Vorsitz im Johannesverein aus. Stadtrat Bertram Wolf bekleidet für weitere vier Jahre das Amt des zweiten Vorsitzenden. Michael Bauer, der zur Wahl des ersten Vorsitzenden nicht mehr angetreten war, übernimmt die Schriftführung. Andrea Keupp bleibt Kassiererin. Zum Beirat des Vereins gehören in der kommenden Amtsperiode Norbert Gößmann und Sarah Schneider. Kraft seines Amtes gehört auch Pfarradministrator Johannes Werst dem Vorstandsgremium an. Die Kassenprüfer bleiben weiterhin Rainer Hartmann und Caroline Lamprecht.

Bürgermeister Sauer lobte die bisher geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit von Johannesverein, Erzieherteam, Elternschaft, Kirchenverwaltung mit der Stadt Arnstein und dankte sich für kollegiale Lösungsfindungen. Die Neuplanung des Kindergartens und die Aufnahme von Müdesheim in das Projekt „Marktplatz der Generationen“ biete die Möglichkeit, genau darauf zu schauen, welche Bedarfe man aktuell habe und welche Funktionen das Gebäude für die Dörfer Müdesheim, Reuchelheim und Marbach haben muss.

Am Ende der Sitzung bedankte sich das Kindergartenteam bei der bisherigen Vorstandschaft mit einem selbstgeschriebenen Gedicht und überreichten dem bisherigen Vorstand Michael Bauer, der ausscheidenden Schriftführerin Martina Bohla, sowie den ehemaligen Beiratsmitgliedern Bernd Kröner und Michael Matei kleine Präsente.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Müdesheim
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Gedichte
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Michael Bauer
  • Rainer Hartmann
  • Reparaturarbeiten
  • Reuchelheim
  • Sprichwörter
  • Städte
  • Vereine
  • Vereinsgeschichte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!