Gemünden

Böhmische Blasmusik beim Maifest

Die Fischertrachtenkapelle Gemünden kam zum Maifest im Gesundheitszentrum Main-Spessart. Foto: Ferdinand Heilgenthal

Nachdem pünktlich zum Maianfang die Außentemperaturen sanken, fand das Maifest des Gesundheitszentrums Main-Spessart in der Gemündener Klinikstraße in diesem Jahr nicht im Außenbereich statt. Pflegedienstleiter Hans-Georg Barsch begrüßte im voll besetzten Foyer die Bewohner, Angehörigen und Gäste, sowie die Fischertrachtenkapelle Gemünden mit Sängerin Gisela Müller und Sänger Karlheinz Koch.

Schon bei den ersten Takten der böhmischen Blasmusik, mit ihren Polkas und Walzern, machte sich gute Stimmung breit und vor allem die älteren Bewohner ließen sich von den Melodien mitnehmen, sangen oder summten den Refrain bei "Egerland-Heimatland" mit und klopften den Takt bei der "Fuchsgraben-Polka". Passend zum Fest gab es hausgemachte Maibowle, Kaffee und Kuchen.

Und zum Schluss ging es doch noch nach draußen in die neu angelegte Außenanlage, wo man gasgefüllte Luftballons in die frische Frühlingsluft steigen ließ.

Schlagworte

  • Gemünden
  • Ferdinand Heilgenthal
  • Sänger
  • Sängerinnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!