KARLSTADT

Bofingers Labsal für die Groko-wunde SPD-Seele

Beim Neujahrsempfang der SPD in Karlstadt sprach sich der Wirtschaftsweise für den Wiedereintritt der Partei in die Bundesregierung aus und legte eine Schnellanalyse vor.
Professor Peter Bofinger warb beim Neujahrsempfang der SPD Main-Spessart für eine neue Koalition der Unionsparteien und der SPD. Foto: Foto: Michael Fillies
Professor Peter Bofinger bewertet die bisherigen Leistungen der SPD und ihr Verhandlungsergebnis für eine neue Koalition mit den Unionsparteien besser als die SPD selbst. Der wohl bekannteste Wirtschaftswissenschaftler Deutschlands war am Freitagabend Ehrengast beim Neujahrsempfang der Main-Spessart-SPD in Karlstadt. Vor rund 200 Gästen im Pfarrheim „Heilige Familie“ unterzog er blitzaktuell die 28 Seiten der vorläufigen Koalitionsvereinbarung in freier Rede einer – in weiten Teilen positiven – Schnellanalyse und verabreichte der Groko-wunden Seele der SPD viel Labsal. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen