Lohr

Bosch-Rexroth Fotoclub zeigt Multivisionsshows

Eine Show über das Leben von Erdmännchen gehört zum Programm. Foto: Jochen Schmidt

Der Bosch-Rexroth Fotoclub lädt zu seiner jährlichen Multivisionsshow am Sonntag, 17. März, um 19 Uhr in der alten Turnhalle in der Gärtnerstraße 2 in Lohr ein. Anstatt eines Eintritts bittet der Club laut Pressemitteilung um Spenden, die in diesem Jahr an das Kinderhospiz Sternenzelt Mainfranken gehen werden. Im letzten Jahr konnte der Club der Lohrer Tafel eine Spende von 1000 Euro übergeben, die sich aus 456 Euro Spenden am Showabend und dem Aufrunden der Clubmitglieder zusammensetzte.

Einlass ist ab 18 Uhr. Der Club bietet 15 Kurzshows, die ein sehr weites Themenfeld abdecken. Gezeigt werden Shows vom Spessart, einmal als Jahreszeiten-Streifzug, einmal in Schwarz-Weiss-Bildern. Darunter sind Shows aus Olmütz, ein Porträt der Heimat des Vaters von Kurt Stratil, über Kinder und Kindheit, ein Porträt-Shooting mit "Daniela" und das Aufwachsen eines Hundes aus dessen Sicht.

Fotoclub trifft sich zweimal im Monat

Zu den weiteren Shows gehören "Das gläserne Herz des Bayerischen Waldes", ein Traktor-Corso am Stilfserjoch, Reiseeindrücke von Kreta, Valencia und Kuba. Lustige Shows in Form von bildlich umgesetzten Redewendungen, das Leben von Erdmännchen und die Umsetzung des Liedes Cordula Grün sind ebenfalls im Repertoir enthalten.

Der 1972 gegründete Fotoclub mit über 30 Mitgliedern, der sich schon lange nicht mehr auf Mitarbeiter von Bosch-Rexroth beschränkt, trifft sich an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat in Werk 1. Dabei werden Bilder besprochen sowie Ausflüge und Workshops veranstaltet. Weitere Infos gibt es unter www.boschrexroth-fotoclub.de

Schlagworte

  • Lohr
  • Bilder
  • Bosch Rexroth AG
  • Herz
  • Mitglieder
  • Shows
  • Werk
  • Workshops
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!