Marktheidenfeld

"Brückenzauber" auf der Laurenzimesse: das Musikfeuerwerk

Hier spielt die Musik und zaubern die Raketen ein buntes Feuerwerk an den Nachthimmel. Aber wie kommt so ein Event zustande? Das erklärt Jürgen Mattis von Franken Pyro.
Wir auch heuer wieder von der Mainbrücke gezündet: das Musik-Feuerwerk zum Abschluss der Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld am Sonntag um 22 Uhr.
Wir auch heuer wieder von der Mainbrücke gezündet: das Musik-Feuerwerk zum Abschluss der Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld am Sonntag um 22 Uhr. Foto: Benedict Rottmann

Aufbau, Abschuss, Abschluss. Auch heuer wird es wieder ein Musikfeuerwerk zum Ende der Laurenzimesse am Sonntag geben. Das Feuerwerk wird, wie im vergangenen Jahr, von der alten Mainbrücke aus abgeschossen. Den besten Blick darauf haben die Zuschauer vom Mainkai und vom Festgelände aus. "Brückenzauber" heißt das Spektakel.

Geplant und durchgeführt wird das Ganze von Jürgen Mattis, Feuerwerker bei Franken Pyro. Seit 2009 ist er in diesem Beruf aktiv und seit 2012 arbeitet er auf der Messe. "Das ist schon lange mein Hobby und meine Leidenschaft", meint Mattis. Im Gespräch mit der Redaktion erzählt er, was von dem Event am Sonntag in Marktheidenfeld zu erwarten ist und wie alles funktioniert.

Das muss Jürgen Mattis alles beachten

Um spätere Gefahren zu verhindern, muss der Feuerwerker den Veranstaltungsort zweimal auf Sicherheitsrisiken untersuchen. Das zweite Mal muss kurz vor Beginn des Spektakels erfolgen. Es gebe viele Regelungen zu beachten, so muss ein Schutzabstand zu den Besuchern der Messe und auch zum nahen Wald eingehalten werden.

Ein Feuerwerk sei über das Waldgesetz als offenes Feuer definiert. "Viele Regelungen kommen dazu und es wird immer schwieriger", so Jürgen Mattis. Es darf auch nicht mehr so hoch geschossen werden wie letztes Jahr. Das soll aber nicht bedeuten, dass das Feuerwerk kleiner wird, sondern nur "kompakter", meint Mattis.

Das gibt es diesen Sonntag zu sehen:

Kometen, Feuerköpfe, Batterien, Single-Shots, Sonnen, Fontänen, Bengalos und noch mehr – diese Feuerwerkskörper werden am Sonntag auf der Messe zu sehen sein, kündigt Mattis an. Auch etwas Außergewöhnliches sei für dieses Jahr geplant: Ein großer "Wasserfall" aus glühenden Funken. Dieser soll sich von der Brücke hinunter in den Main ergießen. Insgesamt zehn Minuten werde das Feuerwerk dauern, verrät Mattis.

Hinter den Kulissen des Laurenzifeuerwerks

Um die verschieden Feuerwerks-Effekte überhaupt abfeuern zu können, brauche es eine Zündanlage. Diese sei mit acht verschiedenen Empfängerboxen und jeweils 70 Kanälen mit verschiedenen Effekten, verbunden. In eine Box hat der Feuerwerker nach eigenen Angaben so um die 2500 Euro netto investiert.

Sein Equipment habe er über die Jahre zusammengetragen und immer wieder Geld aktualisiert. Wie viel das Feuerwerk insgesamt kostet, bleibe sein "kleines Betriebsgeheimnis". Und doch: "Für den Preis organisiert kein anderer ein Musikfeuerwerk", meint Mattis.

Mattis: "Mit der Musik kommen die Emotionen"

Die Musikauswahl trifft der Pyrotechniker selbst, teilweise auch gemeinsam mit seiner Frau. Er meint: "Dieses Jahr wird es überwiegend Filmmusik geben, aber auch klassische Musik." Auch um das Schneiden und Bearbeiten seiner Auswahl kümmert sich Mattis selbst. "Mit der Musik kommen die Emotionen", betont er. Die Musikanlage für das Ereignis bekomme er, aufgrund einer früheren Zusammenarbeit mit der Firma ETHA aus Urspringen, von dort zum Freundschaftspreis.

Da die Musik mit Feuerwerk untermalt werden soll, muss Mattis  sich ein Bild davon machen,welche Arten von Effekten, also verschiedenen Sprengkörpern, er zur Verfügung hat. Er muss sich überlegen, wie er diese in die Musik mit einbinden kann. Dafür macht er sich eine Liste und überprüft sein Lager, welche Effekte vorhanden sind. 

Ein Computerprogramm, welches vom Hersteller der Zündanlage bereit gestellt werde, koordiniere die verschiedenen Feuerwerks-Effekte und die Musik. "Beides muss perfekt abgestimmt sein", so Mattis. Sei die Musik zum Beispiel leise, müsse auch das Feuerwerk einen dementsprechenden Effekt haben. 

Alles in allem dauere die Vorbereitung rund eineinhalb Wochen. Der Aufbau vor Ort beginne gegen ungefähr 10.30 Uhr und werde bis 17 Uhr dauern. Das sei davon abhängig wie viele Helfer verfügbar seien.

Rückblick

  1. Papert verliert Michaelis-Messe: Was heißt das für Laurenzi?
  2. Der moderne Nomade: Wie Schausteller heute leben
  3. Bürgermeisterin, Polizei, BRK: So lief die Laurenzi-Messe
  4. Musikfeuerwerk: Die schönsten Bilder zum Ende von Laurenzi
  5. 71. Laurenzi-Messe: Rund 120 000 Besucher feierten mit
  6. Vielfalt der Heimat: Gautrachtenfest in Marktheidenfeld
  7. "Brückenzauber" auf der Laurenzimesse: das Musikfeuerwerk
  8. Maria und Roswitha: Eine echte Laurenzi-Freundschaft
  9. Streitgespräch zu Laurenzi: Sind Feuerwerke noch zeitgemäß?
  10. Blasmusik und deftiges Frühstück: Frühschoppen auf Laurenzi
  11. Laurenzi-Messe: Das sind Eure Party-Bilder
  12. Laurenzi: Platzverbot für 15-Jährige und Alkoholkontrollen
  13. "Würzbuam" sorgen für volles Zelt und tolle Stimmung
  14. Etwas für's Herz: die Wildecker Herzbuben in Marktheidenfeld
  15. Kinder staunten über Meister Blauknopfs Wunderkoffer
  16. Laurenzi: Nachtwache des Hundesportvereins schnappte Täter
  17. Laurenzi-Verlosung: Hauptgewinn geht an den Niederrhein
  18. Blick hinter die Kulissen der Marktheidenfelder Laurenzi-Messe
  19. Wildecker Herzbuben: "Herzilein" auf der Laurenzi
  20. Malle-Star Peter Wackel bringt Laurenzi-Festzelt zum Tanzen
  21. Bunter Festzug zur Laurenzi-Messe in Marktheidenfeld
  22. Platzwunden und Pöbeleien: Viel Gewalt bei Laurenzi-Auftakt
  23. Tanz, Musik und Festzug: jetzt ist wirklich Laurenzi-Messe
  24. Laurenzi-Messe: Mit drei Schlägen war's passiert
  25. Laurenzi-Messe: Auf Haarspray und große Taschen verzichten
  26. Blick hinter die Kulissen der Laurenzi: Gewinner stehen fest
  27. Laurenzi-Messe: Drei kostenlose Altstadtführungen
  28. Laurenzi-Fahrgeschäfte: Hinter den Kulissen beim Aufbau
  29. 13 Sonderbuslinien zu Laurenzi unterwegs
  30. Sicher auf Laurenzi: Schüler drehten sehenswerte Reportage
  31. 35 Jahre Laurenzi-Marktleiter: Unterwegs mit einem Urgestein
  32. Stadt: Laurenzi hätte kaum besser laufen können
  33. Laurenzi: Beleidigungen gegen Polizei leider salonfähig
  34. Lichterspektakel zum Laurenzi-Abschluss
  35. Kurz vorm Laurenzi-Ende nicht müde
  36. Laurenzi-Erinnerung: Anne und der Eisbär
  37. Arrestzelle statt Festzelt
  38. Zur 70. Laurenzi: Zeitzeugen erinnern sich
  39. Jubeln und Singen mit Andy Borg und den Hofmann-Schwestern
  40. So ein schöner Tag mit Donikkl
  41. Viel Alkohol, viel Arbeit für die Polizei
  42. Laurenzi: Aus der Hölle in den Himmel
  43. Gutscheine und Präsentkörbe bei der Laurenzi-Verlosung
  44. Laurenzi-Feuerwerk findet statt
  45. Streitigkeiten und Beschädigungen auf Laurenzi
  46. Leserforum: Genau die richtigen Argumente!
  47. Trachten auf der Mess': In oder out?
  48. Laurenzi: Patrick Lindners Tür zum Paradies
  49. Mit dem Sechsspänner durch die Stadt
  50. Laurenzi: Jugendliche benehmen sich daneben

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Sebastian Fjeld
  • Laurenzimesse Marktheidenfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!