BIRKENFELD

Brunnen mit der Kamera erkunden und eventuell säubern

Die befristete Erlaubnis für die Entnahme von Grundwasser aus dem Katzensteingrundbrunnen durch die Gemeinde Birkenfeld für die öffentliche Wasserversorgung läuft zum 30. Juni 2019 aus. Die aktuelle Genehmigung erlaubt eine maximale Entnahme von 85 000 Kubikmeter im Jahr.
Die befristete Erlaubnis für die Entnahme von Grundwasser aus dem Katzensteingrundbrunnen durch die Gemeinde Birkenfeld für die öffentliche Wasserversorgung läuft zum 30. Juni 2019 aus. Die aktuelle Genehmigung erlaubt eine maximale Entnahme von 85 000 Kubikmeter im Jahr. In den letzten drei Jahren wurden durchschnittlich 80 000 Kubikmeter gefördert. Allerdings sei durch die Erweiterung der Baugebiete Am Kirchberg/In der Au mit 32 Bauplätzen mit einer Zunahme von 10 000 Kubikmeter Wassermenge zu rechnen, stellte Müller fest.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen