GRÄFENDORF

Bürger-Sonnenkraftwerk lockt nicht

Photovoltaik auf Gebäudedächern: Astrid Kühnlein (links hinten) und Karl-Heinz Konrad (rechts vorne) mit ihren Planunterlagen. Foto: W. Schelbert

Ein Bürger-Sonnenkraftwerk wollen Karl-Heinz Konrad und Astrid Kühnlein für einheimische Investoren anbieten, betreiben und verwalten. Als Flächen würden sich das Dach des Feuerwehrhauses, eine Halle oder eine große Scheune anbieten. Doch das Interesse der Bürger an der Veranstaltung am Dienstagabend im Pfarrheim in Gräfendorf war sehr gering.

Karl-Heinz Konrad von der Sonneninitiative e.V. wollte den Bürgern in Gräfendorf als Investoren ein Sonnenkraftwerk nach dem Vorbild von Würzburg oder Rieneck schmackhaft machen. Der Verein würde es unterhalten. Ziel sei es, den Bürgern den Erwerb eines konkreten Flächenanteils einer Photovoltaikanlage über den Verein zu ermöglichen, erläutert Konrad. Der Bürger als Investor erhält dann anteilig an seiner Beteiligungsquote eine jährliche Rendite von fünf bis sieben Prozent.

„Wir müssen vom Volk ausgehend mehr Umweltschutz betreiben und diese Bewegung fördern“, rief Karl-Heinz Konrad in seinem Vortrag auf. Der Verein Sonneninitiative übernehme das gesamte Betreiberrisiko und den Verwaltungsaufwand. Der Investor ist dann Kleinunternehmer und rechnet die Investitionen und den Gewinn steuerlich selbstständig mit dem Finanzamt ab.

Das Betreibermodell ist laut Konrad für Privatinvestoren ebenso interessant wie für Unternehmen und Kommunen. Der Verein plant Anlagen, vergibt die Aufbauaufträge und verwaltet die Anlage, je nach Wunsch des Investors.

Wir schauen uns jedes Dach an und beraten die Bürger“, sagte Karl-Heinz Konrad, der Gebietsvertreter für Bayern ist. „Wenn wir die Bühne des Lebens verlassen, dann sollten wir schon was Sinnvolles getan haben“, forderte er die Zuhörer auf und verwies auf die Tatsache, dass die Investition ja auch wieder veräußert, vermietet oder vererbt werden kann.

Ein neues Bürger-Sonnenkraftwerk entsteht in Kürze auf den Dächern der Theodosius-Florentini-Schule in Gemünden. Dort fanden sich genügend Privatinvestoren.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gräfendorf
  • Wolfgang Schelbert
  • Rendite
  • Steuern und staatliche Abgaben
  • schmackhaft
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!