Wiebelbach

Bürgerversammlung diskutiert Flutlicht am Sportplatz

Die Bürgerversammlung in Wiebelbach im Feuerwehrhaus dauerte nur etwas mehr als eine Stunde, von der die Ausführungen von Bürgermeister Klaus Thoma zu Rück- und Ausblick in Kreuzwertheim und den Ortschaften den größten Teil in Anspruch einnahmen. Etwas überrascht schien Thoma, als Hubert Remelé im Anschluss meinte, man sei "etwas in Sorge darüber, was mit dem Gemeinschaftsraum im Feuerwehrhaus geschieht". Man höre da Gerüchte.

Es gebe, versicherte der Bürgermeister, über das hinaus, was in der Dorfkonferenz gesagt wurde, nichts Neues. Damals waren Überlegungen zur Barrierefreiheit, zum Einbau einer behindertengerechten Toilette und eine möglichen Erweiterung des Gebäudes debattiert worden. "Nichts ist beschlossen, nichts entschieden", so Thoma.

Ein "Aufreger" und das offensichtlich schon seit längerem, wie Gemeinderat Günter Kohrmann deutlich machte, ist das Flutlicht am Sportplatz in Röttbach: Das stört mit seiner Helligkeit scheinbar nicht nur Anwohner, sondern auch Autofahrer. Und, machte eine Besucherin der Bürgerversammlung deutlich, es gefährde Insekten. Möglichkeiten zur Abhilfe würden geprüft, wenn das der Gemeinderat in Auftrag gebe, meinte der Bürgermeister. Auf Nachfrage ging er auch auf die Überwachung des ruhenden und fließenden Verkehrs ein, die ab dem 1. Juli eingeführt werden soll.

Schlagworte

  • Wiebelbach
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Gebäude
  • Klaus Thoma
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!