Billingshausen

Bundesverdienstkreuz für Walter Heußlein aus Billingshausen

Seit über 40 Jahren setzt sich der Handwerkskammerpräsident in hervorragender Weise im gesellschaftlichen, kulturellen und berufsständischen Bereich ein.
Walter Heußlein aus Billingshausen wurde am Freitag in der Residenz in Würzburg mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Den Orden überreichten Staatssekretär Gerhard Eck (links) und Regierungspräsident Eugen Ehmann (rechts).  Foto: Daniel Peter

Der Bundespräsident hat auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten vier Mainfranken für ihre Verdienste um das Gemeinwohl mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Zu den Geehrten, denen Staatssekretär Gerhard Eck gemeinsam mit Regierungspräsident Eugen Ehmann am Freitag in der Residenz in Würzburg die Ordensinsignien aushändigte, gehörte neben Peter Heusinger (Niederwerrn), Christine Reuter (Bad Mergentheim) und Peter Schöderlein (Dettelbach) auch Walter Heußlein aus Billingshausen.

Der 67-jährige Schreinermeister, seit 2016 Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, engagiert sich nach den Worten von Eck seit weit über 40 Jahren in hervorragender Weise im gesellschaftlichen, kulturellen und berufsständischen Bereich in der Region Main-Spessart sowie im gesamten Regierungsbezirk Unterfranken. Seit mehr als 30 Jahren sei er auf vielfältige Weise und auf verschiedenen Ebenen ehrenamtlich für das Handwerk aktiv. 1982 wurde Heußlein Mitglied der Schreinerinnung Main-Spessart und von 1988 bis 2007 deren Obermeister. Darüber hinaus führte er von 1996 bis 2007 als Kreishandwerksmeister die Kreishandwerkerschaft.

Im Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Billingshausen übernahm er 1974 nach Abschluss seiner musikalischen Ausbildung an der Hochschule für Musik in Würzburg die Leitung. Nach wie vor ist er mit vollem Einsatz ehrenamtlicher Dirigent und Leiter des weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannten Bläserensembles. Darüber hinaus spielte er, ebenfalls ehrenamtlich, mehrere Jahrzehnte lang die Orgel in der evangelischen Kirche Billingshausen.

Seit 1977 ist der Geehrte delegiertes Mitglied im Kultur- und Heimatverein Billingshausen und vertritt dort unter anderem den Posaunenchor, die Feuerwehr, in der er über viele Jahre 1. Kommandant war, sowie die Fränkischen Musikanten Billingshausen, die er seit Jahrzehnten dirigiert. Unter seiner Leitung sorgte die Musikcombo des Kultur- und Heimatvereins in den Jahren von 1988 bis 2005 regelmäßig für Stimmung bei Veranstaltungen.

Auch engagiert sich Heußlein federführend im Förderverein der Lohrer Karfreitagsprozession. Von 1991 bis 1997 war er Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Billingshausen. Seit 2005 ist er Mitglied im Kreistag Main-Spessart.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Billingshausen
  • Eugen Ehmann
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Gerhard Eck
  • Handwerkskammer für Unterfranken
  • Handwerkskammern
  • Hochschule für Musik
  • Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!