LOHR

CSU stellt sich hinter Gerhard Eck

Zuletzt hatte Horst Seehofer den unterfränkischen CSU-Chef Gerhard Eck deutlich kritisiert. Beim Bezirksparteitag war davon nichts mehr zu hören. Im Gegenteil.
Horst Seehofer (rechts) gratuliert Gerhard Eck. Foto: Foto: M. Czygan
Wann immer es drauf ankommt, zeichnet sich die CSU durch große Geschlossenheit aus. Auch in Unterfranken. Gerhard Eck hat parteiintern keine leichten Wochen hinter sich. Doch bei der Abstimmung über den Bezirksvorsitz war davon nichts zu merken. 146 von 158 Delegierten bestätigten den Donnersdorfer im Amt. 92,4 Prozent: Als Wahlleiter Thorsten Schwab beim Parteitag in Lohr (Lkr. Main-Spessart) das Ergebnis verkündete, war Eck zunächst mal sprachlos. Mit so hoher Zustimmung hatte er offenbar selbst nicht gerechnet – nach der Kritik von Horst Seehofer. Der Parteichef hatte Ecks sturen Nein-Kurs in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen