Gemünden

Caroline Bayer zur Vorsitzenden des Elternbeirats gewählt

35 Eltern und Betreuer waren gekommen, um den neuen Elternbeirat in der Werkstatt für behinderte Menschen zu wählen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Vorsitzender Dieter Anderlohr (Frammersbach),  berichtete von einem guten Einvernehmen mit der Werkstattleitung und Bemühungen, die Arbeitsbedingungen für die Behinderten zu verbessern. Informiert habe man sich auf den Werkstattmessen in Nürnberg. Regelmäßig wurden die Gesamttreffs aller Elternbeiräte der Mainfränkischen Werkstätten besucht.

Ein Schwerpunkt sei die Betreuung von Sportlern im Schwimmsport und im alpinen Wintersport gewesen. Dort habe man auf Sportfesten und bei Wettbewerben von Special Olympics Bayern und Deutschland schöne Erfolge gefeiert. Dies sei auch vom Landkreis Main-Spessart  in Form von Ehrungen anerkannt worden. Jeden Montag betreuen Elternbeiräte  das Schwimmtraining für den Verein „Insport“ im Hallenbad in Gemünden. 

Zehnmal hat der Elternbeirat Reisen mit Behinderten unterstützt. Besondere Unterstützung  beim Sport und den Reisen leistete dabei Doris Hahn aus Seifriedsburg. Wichtig war dem Elternbeirat auch die  Zusammenarbeit mit dem Werkstattrat der behinderten Mitarbeiter und die Mithilfe bei Festen und Tagen der offenen Tür. Die Eltern und Betreuer der Werkstattmitarbeiter seien zu Elternstammtischen eingeladen worden.

Unter der Wahlleitung von Werkstattleiterin Jennifer Bechold wurde der neue Elternbeirat gewählt. Ihm gehören an: Caroline Bayer aus Lohr, Vorsitzende, Gerold Geier aus Habichsthal, Karoline Wingenfeld (stellv. Vorsitzende) aus Gambach, Alfred Endres aus Sendelbach, Hildegard Schäfer aus Adelsberg (Schriftführerin). Ersatzleute sind Edwin Tripp aus Wiesenfeld, Doris Hahn aus Seifriedsburg, Theodor Schott aus Gambach und Irene Pfahls aus Jossgrund.

Alfred Endres fragte nach dem Fortgang des Werkstattneubaus in Neuendorf. Anderlohr sagte, dass man noch in der Genehmigungsphase sei, ein Beginn der Bauarbeiten sei noch nicht absehbar. Endres sprach die Probleme bei der Erschließung an. Der neue Elternbeirat wird sich deswegen an den Neuendorfer Bürgermeister Albert wenden. Die energetischen Zustände und die Arbeitsatmosphäre in den alten Teilen  der Werkstatt seien sehr problematisch, deswegen sei die Verwirklichung des Neubaus zu beschleunigen. 

Der bisherige Vorsitzende Dieter Anderlohr stand aus Satzungsgründen nicht mehr zur Verfügung. Er blicke mit einem weinenden, aber auch lachenden Auge auf 25 Jahre Tätigkeit für die behinderten Mitarbeiter der Werkstatt zurück, sagte er. Dem Sport mit den immer motivierten jungen Menschen will er jedoch  treu bleiben. Caroline Bayer überreichte ihm ein kleines „Dankeschön“ für seine Arbeit für die behinderten Mitarbeiter der Werkstätten Gemünden und Wernfeld. Im Anschluss konnten Basteleien der Kreativgruppe der Werkstatt erworben werden.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte Sylvia Glassen über die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung referiert.

Schlagworte

  • Gemünden
  • Alfred Endres
  • Behinderte
  • Eltern
  • Elternbeirat
  • Elternstammtische
  • Mitarbeiter und Personal
  • Schwimmsport
  • Seifriedsburg
  • Sportfeste
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wintersport
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!