Neuhütten

Casting für Kandidatensuche

Das Männerballett beim Bunten Abend in Neuhütten.  Foto: Jochen Kümmel

Einfallsreiche und humorvolle Büttenreden, tolle Tänze, Sketch- und Gesangsbeiträge haben beim Bunten Abend des Pfarrgemeinderats Neuhütten am Samstag im voll besetzten Pfarrheim vier Stunden lang beste Unterhaltung geboten. Der "2er Pack" (Tino Münster und Bernd Steigerwald) lieferte die Musik für Stimmungs- und Schunkelrunden.

Mit "Oben fit und unten dicht, lieber Gott mehr will ich nicht", überbrachte Erna Münster bei einem Kaffeekränzchen die besten Geburtstagsgrüße an das Multitalent der Nahöddener Faselts Anita Kunkel. Das Urgestein feierte auf dem Bunten Abend ihren 67. Geburtstag. Mit Sprüchen wie "Wenn Du genügend Jahre hast, ein Faltenröckchen zu dir passt" oder "Wieder ist ein Jahr vorüber, bald heißt es wohl, sie ist hinüber" nahmen sie das Alter auf die Schippe.

Auf die Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten machten sich Irmi Englert-Huth und Carina Kunkel. Foto: Jochen Kümmel

Von der Brückenbaustelle berichtete Christel Steigerwald. Die genervte Bauarbeiterin informierte die Narrenschar, wer so alles über die Brücke wollte: Trucker, Pfarrer und viele mehr. "Männlein, Männlein, lass mich über die Brück´, die schicken mich mit meinem Auto zurück". Es hagelte Sondergenehmigungen am laufenden Band.

Optiker für die Fußballer

Auf die Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten machten sich Irmi Englert-Huth und Carina Kunkel. Fremdsprachenkenntnisse wären für die Kommunikation mit den Wiesthalern und Partensteinern von Vorteil. Wenn sich kein Kandidat meldet, wollen sie ein Casting machen: Dazu werden einfach zehn Eintrittskarten des Bunten Abend gelost. "Ich möchte einmal gewiss´, wie der sein Tag rumbringen will", fragte sich Irmi. Der neue Job als TSV-Trainer ist allerdings schon vergeben. Die haben einen Augenoptikermeister eingestellt: "Die Spieler bekommen neue Brillen, damit sie wieder sehen, wo das Tor steht."

Mit einem Gesangsvortrag in Gstanzlform summten die "Zwei flotten Bienen" (Andrea Englert und Ruth Saßmann) von ihrem gefährlichen Leben. Glyphosat, Fliegenklatsche und die Windschutzscheibe machen es den fleißigen Bienen schwer und reimten: "Willst du als Biene am Leben bleibe, pass bloß uff, uff die Windschutzscheibe".

Schule vorbei, was tun? Nie mehr Schule? In einem Medley performten Anna Kraus und ihre Mutter Andrea Englert zur passenden Musik verschiedene Jobs. Bei diesem Umzugsmarathon waren alle Berufe vertreten von Kindergärtnerin, Gärtner, Beamte bis hin zum Glücksbärchen und Harzern.

Missverständnisse bei der Versicherung von zwei schönen Möpsen, genannt Max und Moritz, gab es zwischen der offenherzigen Kundin Regina Bachmann und ihrem Versicherungsvertreter Günther Bernard. Wahre Lachsalven gab es beim Versichern der beiden "Lieblinge". Optisch irritiert erkannte der Versicherungsvertreter zu spät, dass es sich bei den Möpsen, die versichert werden sollten, um ihre zwei Hunde handelte.

Der Ohruloge für "firchterliche Schmerzen" von Ohr, der Genickologe fürs steife Genick, der Därmatologe "füier das Ziehen im Gedärm" und der Pischiologe für das heikle Problem nach Kränzchen von Kaffee: Frau Posposchil hatte im Wartezimmer vom Arzt für Frau Hawlischek (Christel Steigerwald und Jessica Staab) viele wertvolle Tipps parat. Für Hämorrhoiden-Probleme muss man allerdings nach Ägypten. "Hab ich geheert, haben die dort die Arscheologen", scherzte Frau Hawlischek mit ihrem Akzent in einem kurzweiligen Sketch.

Bauarbeiterin. Jochen Kümmel Foto: Jochen Kümmel

Neuhütten ideal für Eichendorf

Der ideale Standort für das Eichenzentrum wäre das "Eichendorf Neuhütten". Dieser Meinung war Eichhörnchen Anita Kunkel und Wildsau Thomas Kunkel. Mit Aktivitäten wie Laubbläser ausprobieren, Laub rechen und die Holzverarbeitung an Ort und Stelle bei einem Holzspaltkurs sehen die beiden die Anforderungen erfüllt, um Eichen hautnah zu erleben. Und auf dem Festplatz wird gezeigt, wie man ein Kartoffelfeuer und Lakefleisch macht.

Mit ihrem Gastauftritt überzeugten die 13 Mädels der Rechtenbacher Prinzengarde mit einem überragenden Gardetanz zu moderner Musik und durften erst nach einer Zugabe die Bühne wieder verlassen. Auch die Teenager der Mädchen-Tanzgruppe Neuhütten /Wiesthal überzeugten, verwandelten sich mehrmals und ließen die "Hüllen fallen".

Erst als Matrosen, dann als Piraten: Die TSV-Männergruppe ließe mit ihrer akrobatischen und ausdrucksstarken Nummer in gewohnter Manier gegen Mitternacht noch mal richtig die Wände wackeln und brachten den Saal zum Toben.

Rückblick

  1. Nach den Bauern: Demonstrieren bald auch die Karnevalisten?
  2. Alkoholverzicht beim Kinderfasching: Das sagen die Narren
  3. Narren in Sorge: Wann ist ein Verein gemeinnützig?
  4. Jahresorden des Fastnachtsverbands für sieben Aktive des OCV
  5. 50 Jahre OCV: Zum Abschluss sechs neue Ehrenmitglieder
  6. Die Rattel kommen aus dem Feiern gar nicht mehr raus
  7. Vierter Weiberfasching in Stadthalle Lohr: Maximal 1000 dürfen rein
  8. Rathaussturm und Wiederbelebung des Faschings in Trappstadt
  9. Schönau: Ordenskommers der Fosenöchter
  10. TV-Casting: Wer schafft es in die "Närrische Weinprobe"?
  11. Mit "Abscht Helau" in die neue Faschings-Session
  12. „Rummelbummel“ mit den Ostheimer UFOs
  13. Bürgermeister wirbt um Unterstützung der Hendunger Bandanesier
  14. Ordenskommers: Die Wa-Ka-Ge will "Monstermäßig Fasching feiern"
  15. Rathaussturm: Sälzer Gröpf-Mafia holte Bürgermeister ab
  16. Ordenskommers: KiKaG gibt Manege frei für die Narretei
  17. Stadtgarde: Vom Rathaus-Chefsessel zum Ordenskommers
  18. Geheimnis um neues Oberfladunger Prinzenpaar gelüftet
  19. Wa-Ka-Ge stürmt das Rathaus in Hollstadt
  20. Das Mellrichstädter Prinzenpaar: Von der Zofe zur Prinzessin
  21. Markus Söder wird das neue Kitzinger "Schlappmaul"
  22. Die Schlappmaul-Suche: Wer hat die lockerste Zunge?
  23. Schwungvoller Auftakt in die 66. Kampagne
  24. Veranstaltungen, Termine, Ferien: Wann ist Fasching 2020?
  25. Fasching 2020: Diese Fastnachts-Termine sollten Sie nicht verpassen!
  26. Prinz Stephan I. und Prinzessin Lisa I. regieren das Narrenvolk
  27. Narrentreffen im Sommer: Fastnacht-Verband feiert Jubiläum
  28. "Fastnachtakademie nur zum kleinen Teil von Stadt bezahlt"
  29. Rassistische Bilder in WhatsApp: "War nicht ernst gemeint"
  30. Alkoholpräventionspreis: Tränen bei Workshopteilnehmern
  31. Volksverhetzung? Ex-Faschingsfunktionär muss vor Gericht
  32. "Amanda" verteilt Glückskekse in der Fastnachtakademie
  33. Fastnachtakademie eröffnet: Wo ab jetzt Fastnacht gelehrt wird
  34. Wo der Fasching Schatten wirft: Alkohol und Gewalt
  35. Das große Weinen der Narren
  36. Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement
  37. Geldbeutelwäsche: Schrubben zum Ende der Fastnachtssession
  38. Verdiente Karnevalisten Schober und Groß erhalten Orden
  39. Das Narrenschiff trotzt Wind und Regen
  40. Nasse Narren zogen gut gelaunt durch Marktheidenfeld
  41. Fasching: So feierte die Region an Faschingsdienstag
  42. Schweinfurter Narren feiern ausgelassen
  43. Fasching im Städtle: Ein Zug rollt durch die Baustelle
  44. SCM-Narren: „Klimawandel – lasst uns handel“
  45. Rechtenbach rockt auch im Regen gewaltig
  46. Auber Narren trotzen dem Wetter
  47. Ein bunter Zug vor dem Faschingsbegräbnis
  48. Gut gelaunte Narren zu Fuß unterwegs
  49. Sendelbacher Zug: Bären und Ballonfahrer im Regen
  50. Das war der Faschingszug: Von Donald Trump bis Biene Maja

Schlagworte

  • Neuhütten
  • Jochen Kümmel
  • Bienen
  • Brückenbau
  • Bürgermeisterwahlen
  • Fasching
  • Windschutzscheiben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!