HOMBURG

Charon bringt die Seele über die Styx

Sonntagabend – es regnet in Strömen. Das Homburger Gebsattel-Schloss ist rot angestrahlt. Seltsame Gestalten huschen über den Schlosshof. Seile sind gespannt. Kleine Feuer lodern, Sphärische Töne und Gesänge wabern über den Platz. Was ist los?
Skurrile Szenerie im Schlosshof: Im Rahmen der Sommerakademie auf Schloss Homburg führte der New Yorker Künstler David Rodgers (liegend den Kofferschlitten ziehend) mit seinen Kursteilnehmern die Performance „Crossing the River“ auf. Foto: Foto: Martin Harth–
Sonntagabend – es regnet in Strömen. Das Homburger Gebsattel-Schloss ist rot angestrahlt. Seltsame Gestalten huschen über den Schlosshof. Seile sind gespannt. Kleine Feuer lodern, Sphärische Töne und Gesänge wabern über den Platz. Was ist los? Performance-Künstler David Rodgers, „The man from another World“ aus New York, ist wieder einmal zu Gast bei Gertrude Elvira Lantenhammer.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen