Karlstadt

Coronavirus: Es hagelt Absagen von öffentlichen Veranstaltungen

Jeden Tag überlegen die Kulturämter im Landkreis, ob sie ihre Veranstaltungen vorsorglich absagen sollen. Eine Stadt hat jetzt entschiedene Konsequenzen gezogen.
Auch das Honky-Tonk Festival in Lohr wurde wegen des Coronavirus auf September verlegt. Zu groß sei das Risiko, dass sich die Menschen in gut gefüllten Kneipen anstecken. Unser Archivbild ist aus dem Jahr 2017. 
Auch das Honky-Tonk Festival in Lohr wurde wegen des Coronavirus auf September verlegt. Zu groß sei das Risiko, dass sich die Menschen in gut gefüllten Kneipen anstecken. Unser Archivbild ist aus dem Jahr 2017.  Foto: Wolfgang Dehm

Aus den aktuellen Entwicklungen in Sachen Coronavirus zieht die Stadt Lohr am Main eine entschiedene Maßnahme und sagt vorsorglich alle städtischen Veranstaltungen bis 19. April ab. Das betrifft alle Veranstaltungen in der Stadthalle und in der Alten Turnhalle. "Der Freistaat Bayern selbst schließt von diesem Mittwoch an alle staatlichen Theater, Konzertsäle und Opernhäuser. Diesem Vorbild folgt die Stadt Lohr a. Main", heißt es in einer Pressemitteilung.

Aus diesem Grund ist auch das für Samstag, 28. März, geplante "Honky-Tonk Festival" in Lohr abgesagt. Vergangene Woche war der Veranstalter Ralf Hofmann gegenüber dieser Redaktion eigentlich noch optimistisch. Jetzt habe er die Lage neu beurteilt und das Festival auf Samstag, 26. September, verschoben – auch wenn die Veranstaltung wegen der vielen kleinen Konzerte nicht grundsätzlich unter die 1000-Personen-Regel falle, schreibt Hofmann in einer Pressemitteilung. "Obwohl das Risiko für die Honky-Tonk-Zielgruppe durch die Virus-Erkrankung vermutlich nicht sehr hoch ist, kann allerdings auch eine Person, die keine oder kaum Symptome zeigt, ein Überträger der Erkrankung sein." Es sei das Gebot der Stunde, Übertragungsmöglichkeiten einzuschränken, so Hofmann. Bereits erworbene Eintrittsbändchen behalten aber ihre Gültigkeit oder können in den Vorverkaufsstellen umgetauscht werden.

Auch die Sing- und Musikschule sagt vorsorglich alle Konzerte bis zum 19. April in Lohr ab. Der Musikschulunterricht bleibt jedoch aufrechterhalten, solange die allgemeinbildenden Schulen geöffnet sind. Schüler, die bereits unter Quarantäne stehen, dürfen in diesem Zeitraum nicht an den Musikstunden teilnehmen. Einen Schritt weiter geht das "Blues Corner", das sogar bis Herbst 2020 alle Livekonzerte absagt.

Marktheidenfeld macht vorerst weiter

Auf Sicht seien keine großen städtischen Veranstaltungen in Zukunft geplant, sagt Inge Albert, Kulturbeauftragte der Stadt Marktheidenfeld. Es stehen lediglich kleinere Veranstaltungen an, wie zum Beispiel die öffentlichen Lesungen der Reihe "WortKunst", die Altstadtführungen oder die Ausstellungen, die auch planmäßig stattfinden. "Das sind ja keine Großveranstaltungen. Bei den Lesungen in der Stadtbibliothek können bis zu 80 Personen teilnehmen, bei der Altstadtführung sind es in der Regel nicht mehr als 15", erklärt Albert. Vom Coronavirus abschrecken ließen sich nur wenige. "Das Figurentheater am vergangenen Wochenende war immer noch gut besucht. Aber natürlich schauen wir von Tag zu Tag wie sich der Virus weiterentwickelt."

Größere Veranstaltungen in Gemünden abgesagt

In Gemünden wurden bereits die Berufsinformationstage, die für das kommende Wochenende in der Scherenberghalle geplant waren, auf einen späteren Termin verschoben. Auch einige Aussteller hatten ihre Teilnahme zum Schutz ihrer Mitarbeiter zurückgezogen. Das gleiche gilt für den in Gemünden am 14. März geplanten Charity-Ball des Lions-Clubs Mittelmain-Karlstadt und den am 5. April geplanten Frühlingsmarkt. Beide Veranstaltungen sind abgesagt.

Bei den kleineren Veranstaltungen in Gemünden würde nach Auskunft von Jasna Blaic, der Leiterin der Touristikinformation in Gemünden, von Fall zu Fall entschieden. Vorträge seien schon abgesagt worden, andere Veranstaltungen würden in einem kleineren Rahmen stattfinden. "Es muss jeder seinen Teil dazu beitragen, die Verbreitung des Virus einzudämmen", sagt sie.

Karlstadt blickt vorerst nur in nahe Zukunft

Das Klavierkonzert im Alten Rathaus am Donnerstag, 12. März, mit Samira Spiegel findet statt. Dies hat das Kulturamt der Stadt Karlstadt so entschieden. "Wir rechnen dort mit höchstens 100 Besuchern", sagt Leiterin Kornelia Winkler. Daher könne man dies vertreten, meint sie und fügt hinzu, dass die Stadt zum Schutz der Besucher Desinfektionsmittel am Eingangsbereich des Alten Rathauses installiert habe.

Das nächste Kammerkonzert ist dann im Historischen Rathaus Karlstadt erst wieder am Donnerstag, 26. März. Ob dies stattfinden wird, weiß Winkler noch nicht. Mit einer Entscheidung wolle man sich noch ein bisschen Zeit lassen, sagt sie. Derzeit überschlugen sich die Ereignisse, die Verunsicherung sei ziemlich groß. Von der Stadtmarketing GmbH wurde der bislang immer gut besuchte Ostermarkt in Karlstadt am 5. April bereits abgesagt.

Rückblick

  1. Erstes Autokino-Konzert in Schweinfurt mit Rapper Kay One
  2. Landkreis gründet den Corona-Solifonds Haßberge
  3. Biergärten: Fränkischer Wirt richtet Kumpeltisch "Hubert" ein
  4. "Seebrücke" fordert Evakuierung aller Flüchtlingslager
  5. Haßberge: Zahl von zwei Coronafällen bleibt unverändert
  6. Corona-Hilfe: 1500 Face Shields aus Würzburg für Äthiopien
  7. Restaurants, Kitas, Heime: Was ab Montag in Bayern erlaubt ist
  8. Corona: Zeilitzheimerin startet virtuellen Spendenlauf
  9. Gästelisten der Gastronomie: Was Gäste müssen und was nicht
  10. Bar-Besitzer in Schweinfurt warten auf die große Party
  11. Seniorenheim Ebracher Hof ist wieder virenfrei
  12. Bad Kissingen: Stadt will Gastronomen und Einzelhandel helfen
  13. Corona: Kurzarbeit für 16.000 Personen in Main-Spessart
  14. Wer sich in Main-Spessart bislang mit Corona infiziert hat
  15. Kommentar zur Künstlerhilfe: Was für ein Theater
  16. Lässt der Staat die Künstler im Stich?
  17. Bad Kissingen: Drei neue Coronafälle
  18. Erster Gottesdienst für Trappstädter an der Fatima-Kapelle
  19. Corona: Freibäder in Bayern dürfen ab 8. Juni wieder öffnen
  20. Finanzschwäche der Kommunen macht dem Bezirk Sorgen
  21. Corona aktuell im Landkreis MSP: Einer mehr in einer Woche
  22. Corona-Update: Acht Personen in Rhön-Grabfeld infiziert
  23. Corona zwingt zwei Bad Neustädter Lokale in die Knie
  24. Corona: Weiterhin nur zwei Erkrankte im Haßbergkreis
  25. Wie der Tourismus in Franken mit Corona kämpft
  26. Corona an Schule in Bad Brückenau: Ansteckung nicht im Landkreis
  27. Kommentar: Vom Experiment Brückenschoppen hängt es ab
  28. Rhön-Park-Hotel: Warten auf die Wiedereröffnung
  29. Am Corona-Vatertag blieb es ruhig
  30. Mit Maske und Maßkrug: Ein Besuch im Wülflinger Bergbiergarten
  31. Bad Kissingen: Der positive Trend bei Covid-19 dauert an
  32. "Amen" per Lichthupe beim Drive In-Gottesdienst in Niederwerrn
  33. Wie behinderte Kinder beim Home-Schooling benachteiligt werden
  34. Nur noch zwei Corona-Kranke im Landkreis Haßberge
  35. Statt Marktplatzsommer nun Neuschter Parkplatzsommer
  36. Corona-Update: Zwei Neuinfektionen in Rhön-Grabfeld
  37. Wie Gerolzhöfer Geschäftsleute mit der neuen Situation umgehen
  38. Endlich geht's auch in Ochsenfurt wieder in den Biergarten
  39. Warum Schweinfurts Kulturszene zum Nicht-Festival einlädt
  40. Kissinger Sommer 2020: Jetzt ist das ganze Festival abgesagt
  41. Würzburger Brückenschoppen: So lief der Neustart am Vatertag
  42. 70 Jahre Ehe: Rührendes Wiedersehen nach Corona-Trennung
  43. Corona: Was an Vatertag in Bayern erlaubt ist und was nicht
  44. Corona: Nur noch drei Menschen im Landkreis Haßberge erkrankt
  45. Corona: In Main-Spessart soll mehr getestet werden
  46. Schon nächste Woche: Corona-Teststrecke in Marktheidenfeld zieht um
  47. Corona-Krise: Kein Problem fürs Fahrradgeschäft
  48. Corona im Alltag: Wie das Virus die Normalität verändert
  49. Warum Vatertagsausflüge nur stark eingeschränkt möglich sind
  50. Die Corona-Krise in Ochsenfurts Partnergemeinden

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Klaus Gimmler
  • Rebecca Hornung
  • Coronavirus
  • Kammerkonzerte
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Konzertsäle
  • Kulturämter
  • Opernhäuser
  • Ralf Hofmann
  • Rathäuser
  • Scherenberghalle
  • Stadt Karlstadt
  • Stadt Lohr am Main
  • Stadt Marktheidenfeld
  • Stadthallen
  • Städte
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
4 4
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!