Lohr

Das Lohrer Stattkino zeigt die "Die Spur" am 29. Januar

"Die Spur" von Agnieszka Holland basiert auf dem Roman von Olga Tokarczuk. Foto: FilmKinoText

Das Stattkino zeigt "Die Spur" von Agnieszka Holland nach dem Roman von Olga Tokarczuk am Mittwoch, 29. Januar um 18 Uhr und um 20.30 Uhr, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Duszejko, eine pensionierte Brückenbauingenieurin und jetzt Dorflehrerin für Englisch ist charismatisch, exzentrisch, eine leidenschaftliche Astrologin und strikte Vegetarierin. Mit einem ehemaligen Schüler liest und übersetzt sie die Gedichte von William Blake und räsoniert über die Sterne, die Menschen und die Bedeutung von Namen. Eines Tages sind ihre geliebten Hunde verschwunden. Wenig später entdeckt sie in einer verschneiten Winternacht ihren toten Nachbarn und bei dessen Leiche eine Hirschfährte. Weitere Männer sterben auf mysteriöse Weise. Alle hatten ihren festen Platz in der dörflichen Gemeinschaft, alle waren passionierte Jäger. Duszejko, die allgemein als Verrückte angesehen wird, macht sich ihre eigenen Gedanken über die Verbrechen und ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Dabei weiß sie das unauffällige Erscheinungsbild einer "wirren alten Frau mit Plastiktüte in der Hand" geschickt zu nutzen. 

Der Film hatte seine Deutschland-Premiere auf der Berlinale 2017, wo er einen silbernen Bären gewann. Er war auch der polnische Kandidat für den Auslands-Oscar. 

Schlagworte

  • Lohr
  • Englische Sprache
  • Leichen
  • Männer
  • Olga Tokarczuk
  • Polizei
  • Tod und Trauer
  • William Blake
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!