Main-Spessart

Das halten Patienten vom Klinikum Main-Spessart

Bericht von Patientenfürsprecherin Erika Pott: Manche Patienten rauchen den ganzen Tag, kennen Abläufe im Krankenhaus nicht oder missbrauchen die Notaufnahme.
Klinikum Main-Spessart, Gesundheitszentrum Lohr Foto: Johannes Ungemach
"Als hätte man einen Schalter umgelegt – die Besucher waren auf einmal voll des Lobes", erinnerte sich Erika Pott, die Patientenfürsprecherin des Klinikums Main-Spessart, an den Tag der offenen Tür des Krankenhauses Lohr im September 2017. Sie übt die ehrenamtliche Tätigkeit seit November 2012 aus und berichtete dem Kreistag über die Jahre von 2016 bis 2018. Dabei stellte sie heraus, dass sie das Jahr 2017 anders herausforderte als die vier davor. Gab es im Frühjahr doch "Paukenschläge": Erst die Schließung der Chirurgie in den Krankenhäusern Karlstadt und Marktheidenfeld, am 31. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen