Lohr

Den Schutz des Hafenlohrtals erhalten

Die Arbeitsgemeinschaft 60+ der SPD hatte zu einer Spessartexkursion mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Freunde des Spessarts, Heidi Wright, eingeladen.
Am Hohen Knuck bei Rothenbuch traf sich die AG 60+ des SPD-Unterbezirks Main-Spessart/Miltenberg zu einer Exkursion durch das Hafenlohrtal. Foto: Werner Baur
Die Arbeitsgemeinschaft 60+ der SPD hatte zu einer Spessartexkursion mit der stellvertretenden Vorsitzenden der Freunde des Spessarts, Heidi Wright, eingeladen. Zu Anfang des Vortrags am Hohen Knuck wurde die prägende Rolle des Spessarts über viele Jahrhunderte als Holzlieferant für Köhler und Glasindustrie, als Jagdgründe des Adels und durch die A3 und die Spessartbahntrasse auch als Verkehrsschneise dargestellt. Heidi Wright: »Der Spessart ist heute Holzlieferant, Wirtschaftsraum, Erholungsgebiet und Lebensraum und darüber hinaus Biodiversitätsschatz aus Generationen und für Generationen«.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen