KARLSTADT

Der 27. Januar ist „heilig“

Auf die Initiative einer Gymnasiastin sind die jährlichen Aktionen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zurückzuführen, berichtete Josef Grodel im Karlstadter Stadtrat. Der Konrektor der Mittelschule ist Sprecher des Arbeitskreises Karlstadter Schulen.

Vor zehn Jahren haben sich die Karlstadter Schulen zu der jährlichen gemeinsamen Aktion verpflichtet und sich dabei auf den 27. Januar geeinigt. Grodel: „Dann ist von vorneherein klar, dass bei Planungen dieser Tag freizuhalten ist.“ Damals war eine Menschenkette um alle Schulen herum der Auftakt.

In die Rolle des anderen schlüpfen

Teilweise gibt es lebensnahe Aktionen, um Vorurteile abzubauen. So hatten Fünft- und Sechstklässer erlebt, wie es sich anfühlt, sich mit einem Rollstuhl fortzubewegen oder nicht mehr so gelenkig zu sein wie ein jünger Mensch.

Dann gibt es jährlich die „Respekttage“, bei denen je eine 8. Klasse aller Schulen für eine Woche in einer Jugendherberge verbringt und sich die Schüler so kennenlernen. Dass tatsächlich ein Kennenlernen verschiedener Kulturen wichtig ist, belegte Grodel mit der Feststellung, dass an der Mittelschule Karlstadt Schüler aus 16 Herkunftsländern vertreten sind. So wird es am 27. Mai ein Fest der Kulturen geben.

Netzwerk hilft zusammen

Manche Schulen könnten einen Aufwand für für den Tag „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nicht leisten, erläuterte Grodel. Beispielsweise hat das Förderzentrum nur 45 Schüler. Es gibt ein Netzwerk, zum dem beispielsweise die Polizei, die Kreis- und Stadtjugendpflege oder der Kreisjugendring gehören, die bei der Durchführung und Finanzierung helfen.

Ob die Wirkung solcher Aktionen auch wirklich nachhaltig über den jeweiligen Aktionstag anhält? Grodel geht davon aus, dass zumindest ein bisschen davon hängen bleibt.

Ganz am Anfang hatte übrigens eine Protestaktion gegen die Verschlechterung im Bildungsbereich gestanden. Der zehnte Geburtstag von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ wird am 7. Juli gefeiert.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Karlheinz Haase
  • Heiligtümer
  • Rassismus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!