HOMBURG

Der Barockkomponist, der niemals lebte

Selten sitzt ein Komponist persönlich unter den Gästen eines Konzerts. Beim jüngsten Homburger Schlosskonzert war dies der Fall, denn Winfried Michel, Dozent an der Musikhochschule Münster, wollte am Samstagabend die Aufführung seiner originellen Werke selbst miterleben.
Applaus für den Komponisten: Werke des Münsteraner Komponisten Winfried Michel alias Giovanni Paolo Tomesini stellten (von links) Johann Sonnleitner, Almut Steinhausen, Markus von Hagen und Robert Nikolayczik beim jüngsten Homberger ...
Liebe Leserin,
lieber Leser,

wählen Sie jetzt eines unserer Angebote (Web-Abo / Tagespass),
um sofort Zugriff auf den gewünschten Inhalt auf mainpost.de zu erhalten.

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, kontaktieren Sie unseren Kunden-Service telefonisch unter 0931 / 6001 6001 oder unter kundenservice@mainpost.de.

Ihr Kunden-Service

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 14.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR