Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Würzburg

Deutschhaus-Gymnasium gewinnt Planspiel Börse

Im Bild von links das Siegerteam des Planspiels Börse und deren Lehrkraft Benedikt Weghorn, Thomas Höschler (stellvertretender Sparkassen-Gebietsdirektor) und  Wertpapierspezialist Manfred Riedl im Sparkassen-Beratungscenter Würzburg.
Im Bild von links das Siegerteam des Planspiels Börse und deren Lehrkraft Benedikt Weghorn, Thomas Höschler (stellvertretender Sparkassen-Gebietsdirektor) und Wertpapierspezialist Manfred Riedl im Sparkassen-Beratungscenter Würzburg. Foto: Maya Szyszka, Sparkasse Mainfranken Würzburg

Der stellvertretende Sparkassen-Gebietsdirektor Thomas Höschler überreichte Geldpreise und Siegerurkunden an die erfolgreichsten Teilnehmer am Planspiel Börse in Stadt und Landkreis Würzburg.

Das Team „Chief Brokers“ des Deutschhaus-Gymnasium war die erfolgreichste Schülergruppe im Bereich Würzburg Stadt und Landkreis. Nach zehnwöchiger Spielzeit mit einem virtuellen Startkapital von 50 000 Euro steigerte das Team den Depotwert auf 52 356,81 Euro. Den zweiten Platz erspielte sich die Schülergruppe „Kartoffelpuffer“ des Gymnasium Veitshöchheim mit einem Depotwert von 51 395,85 Euro. Dritter Sieger wurde die Spielgruppe „Fischstäbchen“ der David-Schuster-Realschule in Würzburg mit einem Endkapital von 51 084,76 Euro.

Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen, sensibilisiert für Finanzthemen und will die Jugendlichen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Geld erziehen.

Von: Silvia Vorschneider, Sparkasse Mainfranken Würzburg

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Pressemitteilung
  • Geldpreise
  • Gymnasium Veitshöchheim
  • Sparkasse Mainfranken Würzburg
  • Wertpapierbörsen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!