Marktheidenfeld

Die 80-jährigen Schulfreunde trafen sich in Marktheidenfeld

Die Angehörigen des Marktheidenfelder Geburtsjahrgangs 1939 trafen sich in ihrer Geburtsstadt. Foto: Martin Harth

Zu einem von Heinz Markus organisierten Treffen kamen die Angehörigen des Marktheidenfelder Geburtsjahrgangs 1939 nach fünf Jahren am vergangenen Wochenende in ihrer einstigen Schulstadt zusammen. Nach einem Sektempfang im "Kaffeestübchen" in der Obertorstraße begann ein Rundgang durch die Altstadt mit Stadtführer Werner Scheiner. Vor einem geselligen Abend im "Bräustüble" gedachte man bei einem Besuch auf dem Altstadtfriedhof der bereits verstorbenen Jahrgangsmitglieder.

Am Sonntagmorgen besuchte man gemeinsam den Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Josef. Zum Ausklang des Treffens kam man beim Mittagessen abermals im "Bräustüble" zusammen. Nach der Verabschiedung nutzten die heute achtzigjährigen Schulfreunde noch die Gelegenheit zu einem Bummel über den Martini-Markt bei herrlichstem Herbstwetter.

Schlagworte

  • Marktheidenfeld
  • Martin Harth
  • Altstädte
  • Stadtführer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!