-

Die Enge der Heimat verlassen

Der Maler Clemens Fränkel hinterließ der Nachwelt ein einmaliges Dokument über seine jüdische Familie, die aus Urspringen stammt. Er starb in Auschwitz.
Form einer Eiche: Im Stadtarchiv von Zürich befindet sich dieser Stammbaum der jüdischen Familie Fränkel aus Urspringen, den der Maler Clemens Fränkel im Jahr 1927 anfertigte.
Clemens Fränkel zeichnete 1927 einen Familien-Stammbaum, der sich in Abdrucken und einigen Varianten unterschiedlich koloriert innerhalb der weit verzweigten Familie erhalten hat. Der Förderkreis Synagoge Urspringen hat das Zeitdokument nun auch in einem Bestand der Schweizerischen Vereinigung für Jüdische Genealogie im Stadtarchiv von Zürich entdeckt. Dorthin ist das Exemplar wohl durch in der Schweiz lebende Nachfahren gelangt.