KARLSTADT

„Die Franken“ haben neu gewählt

Wahlen der Partei für Franken
Franz Weber (links) löst den Gambacher Joachim Gehrig nach zwei Jahren als Bezirksvorsitzender von „Die Franken“ ab. Foto: Partei für Franken

Der Bezirksverband Unterfranken der Partei für Franken „Die Franken“ hat turnusmäßig seinen Vorstand gewählt, informiert eine Pressemitteilung. Dabei wurde Franz Weber aus Niederlauer bei Bad Neustadt einstimmig zum neuen Bezirksvorsitzenden gewählt.

Weiter wählten „Die Franken“ Horst Fischer aus Hohenroth und Matthias Dürbeck aus Karlstein zu gleichberechtigten Stellvertretern. Gabriele Müller aus Thüngen komplettiert als alte und neue Schatzmeisterin den Bezirksvorstand.

Zahlreiche Mitglieder kamen nach Karlstadt zur Wahl, darunter auch der Parteivorsitzende Robert Gattenlöhner und Parteischatzmeister Werner Bloos. Der Gambacher Joachim Gehrig stand nach zwei Jahren an der Spitze für den Bezirksvorsitz nicht mehr zur Verfügung, bleibt aber der Vorstandschaft als Beisitzer erhalten.

Die Mitglieder bestimmten neben der Führungsriege auch den erweiterten Bezirksvorstand. Neben Gehrig wurden Wolfgang Sobtzyk aus Poppenhausen, Christiane von Thüngen aus Thüngen und Joachim Hubrich aus Karlstadt als Beisitzer bestätigt. Thorsten Wech aus Karlstadt und Eric von Thüngen aus Thüngen fungieren zukünftig als Kassenprüfer.

Der scheidende Bezirksvorsitzende Gehrig und dessen Nachfolger Weber bezeichneten die Regionalpartei als „wichtige Stimme der Region“ innerhalb der bayerischen Politik. So habe „allein schon der Antritt“ der Partei und nicht zuletzt auch das „vergleichsweise gute Abschneiden“ bei der Landtagswahl zu einer „verstärkten Aufmerksamkeit der Staatsregierung“ für die diversen Problemfelder in Franken geführt. „Wir sind da und wir müssen weiterhin da sein“, betonten Gehrig und Weber.

Schlagworte

  • Karlstadt
  • Gemünden
  • Marktheidenfeld
  • Lohr
  • Die Franken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!