Obersinn

Die Schachblumen erweisen sich als Publikumsmagnet

Nach einem regnerischen Samstag versöhnte der Sonntag beim Obersinner Schachblumenfest mit schönem Wetter. Nicht nur der seltenen Blume galt das Interesse an der Sinn.
Die Mitglieder des Jugendzentrums Obersinn stellten mit handwerklichem Geschick Nistkästen und kleine Andenken mit Schachblumenaufdruck in ihrem Stand her und boten sie zum Kauf an. Foto: Karl-Heinz Wiesenfelder
Die Obersinner hatten für ihr beliebtes Schachblumenfest am Wochenende alles wieder bestens vorbereitet, die Bänke und Tische am Festplatz an den Reithwiesen zwischen dem kleinen Ort und dem benachbarten Jossa waren hergerichtet, die Wiesen für die Führungen gemäht, die Buden aufgebaut und Speisen und Kuchen angerichtet. Doch zur Eröffnung am Samstag um 15 Uhr mit Kühle und Regenschauern füllte sich meist nur das Festzelt. Doch am Sonntag passte das Wetter.Den Bieranstich vollzog am Samstag eine gut gelaunte Bürgermeisterin Lioba Zieres mit einigen Ehrengästen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen