PARTENSTEIN

Die einzige Chance war: Weitermachen!

Nach dem Brand bei der Firma Weber Werbung im November 2017 standen nur noch die Grundmauern des Gebäudes. Bis auf einen Tag lief der Betrieb dennoch weiter.
Auf einem guten Weg: Nach dem verheerenden Brand bei Weber Werbung im November 2017 sind die Sanierungsarbeiten zu 85 Prozent abgeschlossen. Foto: Foto: Lucia Lenzen
Die Putzfrau hatte das Gebäude im Partensteiner Gewerbegebiet zehn Minuten zuvor verlassen. Nur Geschäftsführer André Weber war noch im Produktionsraum an einer Maschine zugange. „Die war so laut, dass ich zunächst nichts bemerkte“, erinnert er sich an den frühen Abend des 7. November 2017. Als er das Feuer im angrenzenden Lagerraum bemerkte, loderten die Flammen bereits hoch. Vor allem aber gab es immer wieder explosionsartige Verpuffungen und somit extreme Druckwellen, denen Türen, Fenster und zuletzt gar die Wand nicht mehr standhielten. Als André Weber sah, dass er nichts mehr ausrichten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen