KARLSTADT

Die verfälschte fränkische Geschichte richtig stellen

Joachim Hubrich will in den Bezirkstag und Kulturgüter aus München nach Franken zurückholen
Joachim Hubrich kandidiert für „Die Franken“ für den Bezirkstag von Unterfranken. Foto: Foto: Sebastian Eidloth
Parallel zur Landtagswahl in Bayern finden auch die Bezirkswahlen statt. Der Bezirkstag von Unterfranken zählt 20 Mitglieder. Im Gegensatz zur Landtagswahl gibt es bei den Bezirken keine Fünf-Prozent-Hürde. Die Redaktion hat den 13 Kandidaten aus dem Stimmkreis Main-Spessart jeweils sieben Fragen gestellt. Hier die Antworten von Joachim Hubrich aus Karlstadt („Die Franken“): Die Bezirke werden immer wieder in Frage gestellt. Warum sind Sie aus Ihrer Sicht unverzichtbar? Sie erledigen nach dem Subsidiaritätsprinzip wichtige Aufgaben vor Ort und dies sollte auch so bleiben! Bayern wird schon über ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen