Partenstein

Drei Einbrüche auf einmal geklärt

Dreimal schlug ein Unbekannter im Herbst 2018 zu. In allen drei Fällen brach er in das Gebäude eines Floh- und Trödelmarktes im Neuländerweg in Partenstein ein. Der Sachbearbeiter der Lohrer Polizei kann seine Ermittlungsakte nun schließen. Als Täter wurde ein 42-jähriger Mann aus einer Spessartgemeinde ermittelt, teilt die Polizei mit.

Die kleine Einbruchserie begann in der Nacht zum 9. Oktober 2018. Nachdem der damals Unbekannte ein Fenster eingeschlagen und dieses geöffnet hatte, stieg er in das Gebäude ein. Das Diebesgut war durchaus ungewöhnlich: Aus einer Art Patronengurt ließ der Langfinger 24 Fläschchen eines Kräuterlikörs im Wert von gut zehn Euro mitgehen.

Um den Monatswechsel Oktober/November 2018 schlug der Täter erneut zu. Er trat die Glasfüllung einer Eingangstüre ein und gelangte hierdurch in das Haus. Diesmal hatte es der Unbekannte auf Wehrmachtsorden und -ausweise sowie Hieb- und Stichwaffen im Wert von mehreren hundert Euro abgesehen.

Mitte November ereignete sich der dritte Fall. Die eingetretene Glasfüllung war noch nicht repariert, sodass der Einbrecher relativ leichtes Spiel hatte, ins Anwesen zu kommen. Sein Beutegut waren Flaschen mit Spirituosen sowie ältere Geldmünzen im Gesamtwert von 20 Euro.

Bei allen drei Einbrüchen sicherten die Ermittler akribisch diverse Tatortspuren. Darunter waren unter anderem auch Haare, die der Sachbearbeiter der Polizei dem Täter zurechnete. Tatsächlich ergab die Untersuchung beim Bayerischen Landeskriminalamt in München einen Treffer. Demnach stammten die Haare von einem 42-jährigen Mann, der bei der Polizei kein Unbekannter ist. Er war in der Vergangenheit in Unterfranken bereits wegen einiger Einbrüche und sonstiger Eigentumsdelikte aufgefallen. Drei weitere kommen nun hinzu, für die er sich demnächst vor der Justiz zu verantworten hat.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Partenstein
  • Diebesgut
  • Eigentumsdelikte
  • Einbruchserien
  • Gebäude
  • Hieb- und Stichwaffen
  • Landeskriminalämter
  • Polizei
  • Verbrecher und Kriminelle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!