WIESTHAL

Drogenfund im Regionalexpress: Zwei Festnahmen

111 Gramm Marihuana stellten Beamte der Bundespolizei Marihuana sicher. Die Beschuldigten, 19 und 23 Jahre alt, hatten die Drogen angeblich in Frankfurt erworben.
Bahnübergang
Symbolbild: Ein Zug fährt an einem Bahnübergang hinter einem rot leuchtenden Signal vorbei. Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
Beamte der Bundespolizei haben am Sonntagabend bei einer Kontrolle in einem Regionalexpress bei Wiesthal mehr als 100 Gramm Marihuana sichergestellt. Zwei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Die Würzburger Kripo ermittelt gegen das Duo nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. Gegen 19.30 Uhr kontrollierten die Bundespolizeibeamten bei Wiesthal (Lkr. Main-Spessart) zwei Männer im Alter von 19 und 23, die mit dem Zug von Aschaffenburg in Richtung Würzburg unterwegs waren. Im Rucksack des Jüngeren entdeckten die Polizisten 111 Gramm Marihuana. Er räumte ein, das Betäubungsmittel ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen