Bischbrunn

Ehre für Bischbrunner: Väth bei "Fastnacht in Franken"

Thomas Väth aus Bischbrunn hat es in den "Fastnachtsolymp" geschafft. Wie es dazu kam und wie sich der 43-Jährige vor seinem großen Auftritt fühlt.
Thomas Väth tritt mit seiner Rolle als "Schmied aus Bischbrunn" bei Fastnacht in Franken auf. Foto: Silvia Gralla

Am Freitag, 14. Februar, dreht sich für die Narren wieder alles um das eine. Nämlich um "Fastnacht in Franken". Die Kultsendung des Bayerischen Rundfunks findet zum 33. Mal in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) statt und genießt längst bundesweite Bekanntheit. In diesem Jahr bekommt die berühmte Faschingssitzung einen besonderen Anstrich aus Main-Spessart. Denn der gebürtige Bischbrunner Thomas Väth darf erstmals dort auftreten. Mit seiner Rolle als "Schmied von Bischbrunn" wird er versuchen, das Publikum zu begeistern. "Das ist natürlich eine riesengroße Ehre für mich", sagt Thomas Väth, für den das Event dem "Fastnachtsolymp" gleichkommt.

"Hätten die Verantwortlichen mir das nicht zugetraut, dann hätten sie mich auch nicht eingeladen."
Thomas Väth aus Bischbrunn

Durch seine Auftritte bei der Närrischen Weinprobe seien der Fastnachtsverband und der Bayerische Rundfunk auf ihn aufmerksam geworden. Nun gehe für Väth ein Traum in Erfüllung. "Plötzlich stehe ich mit Leuten auf der Bühne, die ich sonst nur aus dem Fernsehen kannte", sagt Väth, der "schon mit jedem ein Selfie gemacht" hat. Er wolle versuchen, die "neue Klangfarbe unterfränkisch-fränkisch" in die Sendung zu bringen. Mit seinem Bischbrunner Dialekt will er seine Witze machen und er hofft darauf, dass die Zuschauer Ausdrücke wie etwa "Du heierscht" verstehen. Mit Gitarre und Schmiedschürze will er seine Späße machen und zeigen, was er kann.

Thomas Väth fühlt sich wohl unter den Showgrößen

So richtig aufgeregt ist der Familienvater und Seminarleiter für hydraulische Anlagen nicht. "Um so näher der Auftritt kommt, desto ruhiger werde ich", sagt Väth und ist davon selbst überrascht. Väth, der in Steinmark in der Nähe von Bischbrunn lebt, freut sich auf den Auftritt und sagt ganz selbstbewusst: "Hätten die Verantwortlichen mir das nicht zugetraut, dann hätten sie mich auch nicht eingeladen." In Veitshöchheim begeistert ihn das Miteinander. Unter Showgrößen wie Michl Müller, Martin Rassau oder Sebastian Reich fühle er sich richtig wohl.

Doch Väths Auftritt kommt nicht aus heiterem Himmel. Schließlich ist er Sitzungspräsident des Oberndorfer Carnevalvereins "Die Rattel". Väth ist übrigens nicht der einzige Künstler aus dem Landkreis, der am Freitag auf der großen Bühne auftritt. Matthias Walz aus Karlstadt wird Main-Spessart ebenfalls repräsentieren. 

So sehen Sie die Sendung "Fastnacht in Franken"

Der Bayerische Rundfunk zeigt die Sendung "Fastnacht in Franken" live am Freitag ab 19 Uhr. Wiederholungen der Prunksitzung werden am Samstag um 20.15 Uhr und am Faschingsdienstag, 25. Februar, um 12.15 Uhr ausgestrahlt.

Schlagworte

  • Bischbrunn
  • Nicolas Bettinger
  • Bayerischer Rundfunk
  • Faschingsdienstag
  • Fastnacht in Franken
  • Fernsehen
  • Karneval
  • Michl Müller
  • Prunksitzungen
  • Sebastian Reich
  • Weinproben
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!