TRIEFENSTEIN

Ein Frankenbündnis für die Vögel

Im Lengfurter Steinbruch zuhause: Vogelfotograf Uwe Stodte ist von dem Uhu dort ebenso fasziniert wie die Triefensteiner... Foto: Uwe Stodte

Mit dem Ziel der Umweltbildung gingen in der Grundschule Triefenstein mehrere Partner eine umfangreiche Kooperation ein. Schulleiter Peter Erdmann konnte hierzu rund 25 Kinder mit den Betreuern der Mittagsbetreuung, Vertreter des Elternbeirates, Diplom-Biologin Janina Kempf vom Landesbund für Vogelschutz (LBV), Michael Cypra, Werkleiter von HeidelbergCement in Lengfurt, Bürgermeister Norbert Endres sowie Kerstin Betz und Franz Huber von h&b learning in der Schule begrüßen.

Gemeinsam gaben sie den Startschuss zu einer lange vorbereiteten und inzwischen erfolgreich begonnen Zusammenarbeit. Deren Ziel ist es, den Schülern der Grundschule am Vor- und Nachmittag professionell angeleitete Projekte der Umwelterziehung anzubieten.

Die inhaltliche Arbeit hat seit Mai mit einem Besuch im Steinbruch, dem Bau und der Aufstellung eines Insektenhotels und mehrerer Fledermauskästen bereits begonnen und wird im Schuljahr mit Umweltnachmittagen im Monatsrhythmus weitergeführt. Außerdem ist Gestaltung von fünf ganzen Unterrichtsvormittagen pro Schuljahr vereinbart.

Der Landesbund für Vogelschutz und das Zementwerk Lengfurt der HeidelbergCement sind bereits Kooperationspartner im Frankenbündnis Natur. Der Landesbund für Vogelschutz verpflichtet sich in dem jetzt geschlossen Vertrag, Veranstaltungen für den schulischen Sachunterricht und im Rahmen der Nachmittagsbetreuung für die Schüler der Grundschule Triefenstein zum Thema „Lebensraum Steinbruch, Wiese, Hecke und Gewässer“ auf dem Steinbruchgelände „Homburger Höhe“ und „Locksberg“ sowie auf dem Gelände der Grundschule Triefenstein durchzuführen.

Bauwagen und 7000 Euro

Das Zementwerk Lengfurt stellt für die Durchführung der Veranstaltungen einen Bauwagen und ein eine abgezäunte Streuobstwiese sowie nach Absprache weitere Areale im Steinbruch zur Verfügung. Das Zementwerk unterstützt die Maßnahme mit rund 7000 Euro, überwiegend an den Landesbund für Vogelschutz.

Michael Cypra, der Chef des Lengfurter Zementwerks, erklärte den Kindern, dass es diesen Arbeitgeber in Lengfurt schon seit 115 Jahren gibt. Einige Papas der Schüler sind auch dort beschäftigt. Cypra zeigte sich erfreut über die gute Zusammenarbeit mit den Vogelschützern auf dem Werksgelände.

Die Grundschule Triefenstein stellt für die geplanten Aktivitäten einen Werkraum zur Verfügung. Die Aufsicht bleibt in der Verantwortung der Grundschule beziehungsweise den Verantwortlichen der Mittagsbetreuung.

Bürgermeister Norbert Endres sprach bei der Auftaktveranstaltung von einer „ganz tollen Geschichte“ auf die sich die Kooperationspartner vertraglich festgelegt haben. Die Mittagsbetreuung an der Schule in Lengfurt, so Endres, laufe sehr gut. Was hier im Hinblick auf den Naturschutz geschehe, sei nicht selbstverständlich.

Franz Huber von h&b learning als Träger der Mittagsbetreuung lobte diese beispielhafte Zusammenarbeit, damit gelinge es im Sinne von mehr Nachhaltigkeit „den Hebel zu vergrößern“.

Janina Kempf vom LBV freute sich darüber, dass die Kinder mit ihrer Arbeit den Tieren auf der Suche nach einer zweiten Heimat behilflich sind. Beispielsweise fühle sich der Uhu im Steinbruch pudelwohl. Sie stellte die Bedeutung des Artenschutzes heraus: „Wer die Tiere kennt, will sie auch schützen.“

Die Kinder bedankten sich mit dem Lied „Danke, für diese schönen Stunden. Danke, für die gute Idee.“ Sie berichteten spontan von der Begegnung mit einem Uhu im Steinbruch.

Erdmann bedankte sich für die konstruktive Unterstützung mit Know How, Zeit und Geld durch die Kooperationspartner. Besonders freute er sich, dass die Nachhaltigkeit der Zusammenarbeit im Kooperationsvertrag ausdrücklich vorgesehen und damit hoffentlich über viele Jahre gesichert ist.

Das Projekt ist schon angelaufen: Schulkinder basteln Nistkästen im Werkraum der Grundschule Lengfurt. Foto: Holger Watzka

Schlagworte

  • Biologen
  • Elternbeirat
  • Grundschule Triefenstein
  • Grundschulen
  • Heidelberg Cement AG
  • Leiter von Werken und Betrieben
  • Lengfurt
  • Norbert Endres
  • Schulrektoren
  • Umweltbildung
  • Vogelschutz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!