Glasofen

Einbrecher sperren in Glasofen Hund in Kellerraum ein

Symbolbild Kriminalität Foto: Silas Stein

Im Laufe des Freitags haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in Glasofen verschafft und Schmuck entwendet. Die Kripo Würzburg hofft nun auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Der Einbruch in das Einfamilienhaus in der Kiefernstraße hat sich offenbar zwischen 13.45 Uhr und 18.10 Uhr ereignet, teilt die Polizei mit. Die Unbekannten verschafften sich über einen "Spannungsbruch" in einem Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Haus und entwendeten im Schlafzimmer Schmuck und im daneben liegenden Ankleideraum einen Schranktresor mit Münzen und Schmuck im Wert von insgesamt etwa 1700 Euro. Anschließend konnten sie unerkannt entkommen.

Es wird davon ausgegangen, dass die Täter durch das Nachhausekommen der Hauseigentürmer gestört wurden und das Weite suchten. Bemerkenswert ist laut Polizei, dass der Haushund der Familie, ein kleiner Münsterländer, der sicher angeschlagen habe, aber nicht wirklich als Wachhund bezeichnet werden kann, von den Täter in einem Kellerraum eingesperrt wurde.

Zeugen werden gebeten sich unter Tel. (0931) 457-1732 zu melden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Glasofen
  • Bevölkerung
  • Einfamilienhäuser
  • Gewalt
  • Polizei
  • Schmuck
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!