HIMMELSTADT

Eine Karte trägt die Weihnachtsgedanken in die Welt

44 Kinder beteiligten sich am Mal- und Gedichtwettbewerb für die Gestaltung der Weihnachtskarte. Erstmals ging der erste Preis an einen Erstklässler.
Die Himmelstadter Grundschüler präsentieren die neue Weihnachtskarte. Vorne stehen die vier gekürten Kinder und halten ihre Preise, hinten hat sich ein Teil der Auswahl-Jury eingefunden. Foto: Fotos(2): Anna Kipnis
Starke Farben, Aquarellstifte, Pinsel und viele weihnachtliche Gefühle haben die Himmelstadter Grundschüler in die neue Weihnachtskarte gesteckt. Gekürt wurden vier der 44 Kinder für ihre besonderen Leistungen. Versammelt hat sich die Himmelstadter Grundschule um den Weihnachtspavillon der Stadt, wo die Knirpse auf die Verkündung der Preise warten. Doch zuerst hält die Schulleiterin Tanja Schaub-Gütling eine Ansprache und lobt den großen Kreis der engagierten in dem Projekt. Auch Weihnachtspostamtsminister Werner Scheller lies es sich nicht nehmen, zumindest postalisch seine Glückwünsche auszusprechen. Dann ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen