Main-Spessart

Einheitslisten: Wenn Parteien keine Rolle mehr spielen

Seit Jahren tun sich Parteien schwer, ihre Listen für die Kommunalwahl zu füllen. 2020 wird es darum so viele gemeinsame Wahlvorschläge geben wie noch nie. Eine Analyse.
Wir schreiben den 1. Mai 1978. Wegen einer Gebietsreform müssen sich die Gemeinden Bischbrunn und Oberndorf zur Einheitsgemeinde Bischbrunn zusammenlegen. Dass das der Anfang von etwas war, das heute landkreisweit Schule macht, konnte damals niemand wissen. Heute, mehr als 40 Jahre später, wissen wir mehr. Doch was bedeutet das für die kommenden Wahlen? Was sind die bisherigen Erfahrungen? Haben Parteien auf dem Dorf keine Zukunft mehr?
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen