Oberndorf

Entnahmestellen für Brauchwasser sind gefragt

Bei der anhaltenden Trockenheit - der leichte Regen hat nur für eine geringe Entspannung gesorgt - ist dort vor allem in den Abendstunden ein reger Verkehr.
Bei der anhaltenden Trockenheit - der leichte Regen hat nur für eine geringe Entspannung gesorgt - ist dort vor allem in den Abendstunden ein reger Verkehr. Foto: Richard Krebs

Sehr gut frequentiert werden die Brauchwasserentnahmestellen der Gemeinde Bischbrunn am Trieb, an der Verbandsschule und auf der "Kreuzhöhe". Nach der Sanierung des Wasserleitungsnetzes im Jahr 1989 und dem Anschluss Oberndorfs an die "Wassergruppe" entschloss sich die Gemeinde, die bisherige Oberndorfer Wasserversorgung zu einer Brauchwasserversorgung umzufunktionieren und so das kostbare Trinkwasser zu sparen.

Mit einer von einem Spezialpflug verlegten Leitung vom Hochbehälter am Trieb wurden Entnahmestellen in Bischbrunn in Ortsnähe und in Oberndorf eingerichtet. So können nicht nur die Landwirte zu einem symbolischen Preis von einem Euro Wasser pro Kubikmeter an zwei Zapfstellen entnehmen. Zusätzlich wird die Schulsportanlage und der Friedhof Oberndorf mit Brauchwasser versorgt.

Hauseigenen Zisternen befüllen

Auch in Bischbrunn wurde am alten, aufgelassenen Hochbehälter auf der "Kreuzhöhe" eine günstige Möglichkeit für die Wasserentnahme zu landwirtschaftlichen Zwecken und zur Bewässerung des Bischbrunner Sportplatzes geboten. Manche Hausbesitzer nutzen diese Möglichkeiten auch, um die leeren hauseigenen Zisternen wieder zu befüllen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Oberndorf
  • Bewässerung
  • Landwirte und Bauern
  • Landwirtschaft
  • Trinkwasser
  • Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!