MAIN-SPESSART

Erfolgreich mit der Musik der Väter

Vor großem Publikum: Das Trio „Die Kusängs“ aus dem Main-Spessart-Kreis – zwölf 12, 13 und 14 Jahre alt – spielte Rockabilly und hatte einen Riesenauftritt vor großem Publikum auf der Nachwuchsbühne beim Würzburger „Umsonst & Draußen“. Foto: Patrick Wötzel

Es war trotz ihres jungen Alters nicht ihr erster Auftritt, aber mit Sicherheit der mit dem größten Publikum: Das Rockabilly-Trio „Die Kusängs” aus Eußenheim hat am Sonntag beim „Umsonst & Draussen” in Würzburg die U 25-Bühne gerockt und viele neue Fans gewonnen.

Die beiden Brüder Toni (Gitarre) und Ludwig Hoßmann (Schlagzeug) und ihr Cousin Albert Hartmann (Kontrabass) sind zwischen zwölf und 14 Jahre alt und spielen Musik aus den 1950er und 1960er Jahren – und das nicht erst seit gestern. „Wir machen wahrscheinlich schon Musik, seit wir laufen können. Vor sieben Jahren sind wir zum ersten Mal bei uns im Ort an Fasching aufgetreten”, sagt Gitarrist Toni Hoßmann (14).

Nichts gegen den Eußenheimer Fasching, aber so einen Zuspruch wie am frühen Sonntagabend auf den Würzburger Mainwiesen haben „Die Kusängs” vorher noch nie erlebt – auch nicht beim Karlstädter U&D, bei dem sie auch schon aufgetreten sind.

Die Nachwuchs-Bühne des Würzburger Festivals liegt in Sicht- und Hörweite der großen Freiluftbühne und wird immer dann bespielt, wenn dort Umbaupause ist. Mit einem guten Auftritt können sich die jungen Bands die Zuschauer der Hauptbühne einfangen – den Kusängs gelang das gleich mit ihren ersten Akkorden. Spätestens beim zweiten Song standen 100 Zuschauer vor der U 25-Bühne und waren begeistert von der Rockabilly-Show der drei Jungs. „Das war unser erster Auftritt vor so vielen Leuten. Wie die alle gejubelt und geschrien haben, das war schon geil”, sagt Bassist Albert Hartmann (13), der mitten im Song auch schon mal auf seinen Bass klettert und balanciert.

Das musikalische Talent wurde dem Trio sozusagen in die Wiege gelegt: Ihre Väter spielen bei den Rossinis. Aber warum seit zwei oder drei Jahren ausgerechnet Rock'n'Roll und Rockabilly mit dem Schwerpunkt auf den schnellen Songs von Elvis Presley? “Rock'n'Roll hat uns schon immer gut gefallen, das ist einfach unsere Lieblingsmusik”, antwortet Toni Hoßmann.

Auch daran sind die Väter nicht ganz unschuldig: „Das liegt bei uns zuhause auf Platte und CD überall rum”, sagt Albert Hartmann. Ihr musikalisches Talent hat ihnen vor zwei Jahren auch schon mal einen Beitrag im Bayerischen Fernsehen eingebracht. Auf dem Würzburger U&D begeisterten sie mit ihrem 20-minütigen Auftritt und durften sogar noch eine Zugabe spielen – bei dem engen Zeitplan des Festivals gerade auf der U 25-Bühne eine absolute Seltenheit.

Hinterher gab es viele Komplimente, auch die Musik-Kenner vom U&D-Verein waren schwer beeindruckt vom Auftritt der Kusängs. Die Frage, ob die Musik später mal zu ihrem Hauptberuf werden soll, können die drei Jungs in ihrem Alter natürlich noch nicht beantworten: „Das wissen wir jetzt noch nicht. Aber neben dem Beruf Musik machen ist natürlich immer eine Option”, so Toni Hoßmann.

Schlagworte

  • Elvis Presley
  • Rockabilly
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!