MARKTHEIDENFELD

Erschreckend hohe Kosten in der Kirchgasse

(abra) „Erschreckend hohe Kosten“ wird die Sanierung der Marktheidenfelder Kirchgasse verursachen, wie Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder im Stadtrat befand: Auf 500 000 Euro summiert sich die Erneuerung von Wasser- und Kanalleitung sowie Straßenbelag für das kurze Stück.
Die Sanierung der Marktheidenfelder Kirchgasse wird ungewöhnlich teuer, weil die enge Gasse zum Teil nicht mit Baufahrzeugen befahren und auch kein Material gelagert werden kann. Foto: FOTO Ingenieurbüro Köhl
(abra) „Erschreckend hohe Kosten“ wird die Sanierung der Marktheidenfelder Kirchgasse verursachen, wie Bürgermeisterin Helga Schmidt-Neder im Stadtrat befand: Auf 500 000 Euro summiert sich die Erneuerung von Wasser- und Kanalleitung sowie Straßenbelag für das kurze Stück. Bruno Wehner vom Tiefbautechnischen Büro Köhl erklärte, warum: In der engen Gasse kann kaum Baumaterial gelagert werden und die Durchfahrt mit Lastern ist nicht möglich. Das erhöht Aufwand und Kosten. Doch die 40 Jahre alten Leitungen müssen erneuert werden. Die Betonrohre für die Abwässer wurden einst ohne Dichtungen verlegt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen