STEINFELD/BERLIN

Fantasy-Fan Christian Handel schreibt Debütroman

Um dem Alltag zu entkommen, taucht der aus Steinfeld stammende Christian Handel regelmäßig in Fantasiewelten ein – als Leser in fremde, als Autor in selbst geschaffene.
Der aus Steinfeld stammende Autor Christian Handel mit seinem Debütroman „Rosen und Knochen“. Foto: Foto: Björn Kohlhepp
Um dem Alltag zu entkommen, taucht der aus Steinfeld stammende Christian Handel regelmäßig in Fantasiewelten ein – als Leser in fremde, als Autor in selbst geschaffene. Jetzt hat der 38-jährige Wahlberliner seinen ersten Fantasy-Roman veröffentlicht: „Rosen & Knochen“, eine Umarbeitung von „Hänsel und Gretel“ mit hineinverwobenen weiteren Märchenmotiven. Doch eigentlich hätte das Werk gar nicht als gedrucktes Buch erscheinen sollen. Handel, der nach dem Fachabitur bei OWI in Lohr eine Ausbildung zum Industriekaufmann machte und anschließend noch eine Weiterbildung zum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen