Halsheim

Feierlicher Start ins Jubiläumsjahr 1250 Jahre Halsheim

Der Auftakt zu einem an Veranstaltungen reichen Jahr ist gemacht: mit einem Festgottesdienst, einem kleinen Festzug und einem Empfang der Stadt im Feuerwehrhaus.
Nach dem Festgottesdienst zogen die Festgäste mit der Trachtenkapelle Müdesheim/Reuchelheim zum Empfang ins Feuerwehrhaus.
Nach dem Festgottesdienst zogen die Festgäste mit der Trachtenkapelle Müdesheim/Reuchelheim zum Empfang ins Feuerwehrhaus. Foto: Ernst Schneider

Mit einem Festgottesdienst am Gedenktag des Kirchenpatrons Heiliger Sebastian, zelebriert von Pfarrvikar Johannes Werst, sowie einem Empfang im Feuerwehrhaus, eröffneten die Halsheimer das Jubiläumsjahr zum 1250-jährigen Bestehen ihres Ortes. Werst betonte im Gottesdienst, dass bei den Jubiläumsfeierlichkeiten nicht nur die Leistungen und der Gemeinschaftsgeist der  Vorfahren in Erinnerung gerufen, sondern auch der Blick in die Zukunft gerichtet werden solle. Gemeinwohl, Frieden und Gerechtigkeit seien eine Gnade, die zu bewahren und zu sichern sei.

Nach einem kleinen Festzug, angeführt von der Trachtenkapelle Müdesheim/Reuchelheim, begrüßten Halsheims Stadtrat Christian Völker und Bürgermeister Franz Josef Sauer die Gäste zum Empfang im Feuerwehrhaus und verwiesen auf das geplante große Dorffest im September. Franz Josef Sauer betonte, dass Halsheim schon immer, auch vor der Eingemeindung, für den Werngrund mit der gemeinsamen Schule, sowie der gemeinsamen Wasserversorgung für Binsfeld und Halsheim, eine tragende Säule gewesen sei. In diesem Zusammenhang erwähnte er Hubert Witzel, den noch lebenden letzten Gemeinderat der ehemals selbständigen Gemeinde. 

Erste Weinbaugemeinde im Werntal

Pfarrvikar Johannes Werst hielt des Festgottesdienst zum Auftakt des Jubiläumsjahres.
Pfarrvikar Johannes Werst hielt des Festgottesdienst zum Auftakt des Jubiläumsjahres. Foto: Ernst Schneider

Über zwei Jahre habe man im Festausschuss besprochen, geplant und einige Vorarbeiten erledigt. Stadtrat Otto Weißenberger zitierte aus Halsheims Chronik und erwähnte dabei die erste, in Zusammenhang mit dem Weinbau im Werntal urkundliche Erwähnung im Jahre 770. Damit gilt Halsheim zumindest im Werntal als älteste Weinbaugemeinde.

In der Zeit der Kreuzzüge, im 12. und 13. Jahrhundert, berichten eine Reihe von Kauf- und Tauschurkunden von einem ortsansässigen Rittergeschlecht derer "von Halsheim", Lehensträger der mit den Hennebergern verwandten Grafen von Wildberg. Nach und nach veräußern die Herren von Halsheim aber ihren gesamten Eigenbesitz im Dorf. Der letzte Spross des verarmten Geschlechtes, Herold von Halsheim, wird im Jahr 1317 als fürstbischöflicher Vasall und Burgmann zu Thüngen letztmals bezeugt.

Im Jahr 1606 wurde das Dorf durch eine Brandkatastrophe bis auf wenige Häuser völlig eingeäschert. Die Kosten für den Wiederaufbau verschuldete die Dorfgemeinschaft auf Jahrhunderte. Im darauffolgenden 30-jährigen Krieg wurde das Dorf durch Brandschatzung, Plünderungen und Seuchen nahezu entvölkert.

Seit 1325 ist im Ort eine Kirche bezeugt

Ursprünglich gehörte Hals Halsheim zur Pfarrei Stetten. Seit Abtrennung der Pfarrei Binsfeld, zu der Halsheim noch heute als Filialkirche gehört, im Jahr 1325 ist in Halsheim eine Kirche bezeugt. Die heutige Kirche ist die vierte. Sie wurde im Jahr 1811 errichtet.

Die Schule für die Halsheimer Kinder befand sich seit der Regierungszeit des Fürstbischofs Julius Echter in Binsfeld. Später wurden die Kinder im Halsheimer Kirchnerhaus über dem Kirchhoftor unterrichtet. Um 1700 errichtete die Gemeinde ein eigenes Schulhaus.

1974 verlor Halsheim im Zuge der Gebietsreform seine politische Selbständigkeit und wurde der Stadt Arnstein eingegliedert. Trotz aller Veränderungen im Dorf, vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg, hat sich Halsheim jedoch den Bezug zu seinen Traditionen und seiner gewachsenen Eigenständigkeit erhalten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Halsheim
  • Ernst Schneider
  • Epidemien
  • Fürstbischöfe
  • Gottesdienste
  • Kinder und Jugendliche
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kriege
  • Pfarrvikare
  • Vasallen
  • Völker der Erde
  • Weltkriege
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!