Gemünden

Feierstunde: Chefwechsel am Amtsgericht Gemünden

Feierstunde der Justiz im Kreuzkloster Gemünden (von links): Jürgen Lippert, Clemens Lückemann, Sabine Sitter, Petra Müller-Manger, Johann Ludwig Manger, Anneli Behrens-Schepping, Thomas Schepping, Anna Stolz, Johannes Ebert und Franz-Josef Sauer. Foto: Michael Fillies

Ein Bekenntnis zu den Amtsgerichten auf dem Land hat der Präsident des Oberlandesgerichts Bamberg, Clemens Lückemann, am Freitag in Gemünden abgelegt. Der Chefpräsident verabschiedete im Festsaal des Kreuzklosters den Direktor des Amtsgerichts, Thomas Schepping, und führte dessen Nachfolgerin Petra Müller-Manger in ihr Amt ein. Schepping war dreieinhalb Jahre in Gemünden und ist Ende Juli in den Ruhestand getreten, Müller-Manger führt seit 1. Oktober das Große Amtsgericht (wir berichteten). Rund 120 Gäste, darunter fast vollzählig die über 70-köpfige Belegschaft des Gerichts, wohnten der Feier bei.

Den Direktorenwechsel am Amtsgericht Gemünden würdigte die Bayerische Justiz wie immer im Festsaal des Kreuzklosters Gem... Foto: Michael Fillies

Im Festsaal gaben sich die Spitzen der Justiz aus dem Umland und Bamberg sowie die Notare, die Polizeichefs und Behördenleiter aus dem Landkreis, aber auch die Dekane Till Roth und Hermann Becker und Vertreter des Bezirkskrankenhauses Lohr ein Stelldichein. Die Politik war vertreten durch Kultusstaatssekretärin Anna Stolz, stellvertretende Landrätin Sabine Sitter, die Bürgermeister Jürgen Lippert (Gemünden) und Franz-Josef Sauer (Arnstein) und Lohrs stellvertretende Bürgermeisterin Christine Kohnle-Weis.

Auch die vormaligen Gemündener Amtsgerichtsdirektoren gaben sich die Ehre: Luitgart Barthels, Bardo Backert und Isolde Anstötz. Der Präsident des Landgerichts Würzburg, Johannes Ebert, übernahm mit einigem Witz die Begrüßung der Festgäste. Die musikalische Umrahmung oblag aus Petra Müllers-Mangers Heimatstadt Arnstein dem "Trio Tonart".

Dank an die Direktoren

Wie Johannes Ebert, so hob auch Clemens Lückemann die "stets freundliche, wirklich ruhige, unaufgeregte und zugewandte Wesensart" von Thomas Schepping hervor. Das habe ihm nach innen wie nach außen hohes Ansehen und Vertrauen verschafft. Bei Petra Müller-Manger würdigte Lückemann neben hervorragender Fachkompetenz ihre "warmherzige, freundliche, humorvolle und ausgleichende Wesensart und ausgeprägte Teamfähigkeit". In den Dank an beide bezog er auch die Ehegatten ein.

In der Antwort bilanzierte Thomas Schepping sein 38-jähriges Berufsleben in verschiedenen Stellen der Justiz: "Ich bereue keinen Tag." Des Weiteren wiederholte er sein Credo: "Die Justiz ist für die Menschen da. Was gibt es Schöneres, als Rechtsfrieden und Rechtssicherheit herzustellen?" Und er schloss: "Es war mir eine große Freude, Direktor am Amtsgericht Gemünden gewesen zu, es war mir eine Ehre."   

Zweifache Heimkehr

Petra Müller-Manger dankte allen ihren Wegbegleitern sowie Kollegen und Mitarbeitern, die ihr beim  Start in Gemünden zur Seite standen, insbesondere ihrem Stellvertreter Volker Büchs. Nachdem sie vor 28 Jahren in Gemünden ihre erste Richterstelle angetreten habe, freue sie sich jetzt, quasi zweimal heimzukehren, an ihren ersten Arbeitsplatz und in ihren Heimatlandkreis. Ihren Mitarbeitern trug sie den Wunsch an: "Wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt, kommen Sie auf mich oder die zuständigen Mitarbeiter zu!"

Das "Trio Tonart" aus Arnstein umrahmte die Feierstunde am Kreuzkloster Gemünden musikalisch (von links): Andrea Selig (... Foto: Michael Fillies

Chefpräsident Lückemann griff in seiner Rede ein Thema auf, das wohl allen Richtern unter den Nägeln brennt: die vom Bundesverfassungsgericht 2018 verlangte richterliche Genehmigung für mehr als halbstündige Fixierungen von Patienten in Krankenhäusern. Der hierfür nötige tägliche Bereitschaftsdienst von 6 bis 21 Uhr bedeute Mehrarbeit für die Richter. Das Justizministerium wolle dafür zusätzliche Stellen schaffen. Lückemann bat Staatssekretärin Stolz um Unterstützung, wenn die Staatsregierung darüber entscheidet - ". . . damit die Justiz ihre Aufgaben weiterhin zuverlässig erfüllen kann".

Schlagworte

  • Gemünden
  • Michael Fillies
  • Amtsgericht Gemünden am Main
  • Amtsgerichte
  • Anna Stolz
  • Behördenleiter
  • Bundesverfassungsgericht
  • Firmenmitarbeiter
  • Hermann Becker
  • Jürgen Lippert
  • Landgericht Würzburg
  • Landräte
  • Mitarbeiter und Personal
  • Oberlandesgericht Bamberg
  • Oberlandesgerichte
  • Polizeichefs
  • Richter (Beruf)
  • Sabine Sitter
  • Staatssekretäre
  • Stellvertretende Landrätinnen und Landräte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.