Wiesthal

Feuerwehr Wiesthal: Emil Kunkel ist seit 70 Jahren Mitglied

Ein Teil der geehrten Vereinsmitglieder und anwesende Gäste der Jahreshauptversammlung.  Foto: Feuerwehr Wiesthal

Bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Wiesthal im Pfarrheim standen auch zahlreiche Ehrungen von Vereinsmitgliedern und aktiven Kameraden für 25, 30, 40, 50, 60 und sogar 70 Jahre an. So konnte für die über 40-jährige Vereinstreue Winfried Eich mit der silbernen Ehrennadel des Vereines, einer Urkunde und einem kleinen Präsent ausgezeichnet werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Für ihre über 50-jährige Treue zum Verein wurden Gerhard Bachmann und Manfred Roth ausgezeichnet. Schon seit über 60 Jahren gehören dem Feuerwehrverein August Adlon, Willi Brönner, Hugo Englert, Manfred Pferr, Friedrich Eich, Alfred Fleckenstein, Edgar Kunkel, Heinrich Kunkel, Albert Schlemmer, Erwin Stenger und Ehrenkommandant Walter Sauer an. Schon seit über 70 Jahren ist Emil Kunkel Mitglied in der Feuerwehr Wiesthal und zurzeit ältestes Mitglied.

Emil Kunkel konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen und wurde im Vorfeld an die Versammlung vom Vorsitzenden und dessen Stellvertreter im Beisein seiner Familie zu Hause geehrt und ausgezeichnet.

Alle zu Ehrenden ab 50 Jahre erhielten ebenfalls eine Urkunde und ein Präsent, so wie die Vereinsehrennadel in Gold. Des Weiteren konnten die aktiven Kameraden, Peter Durchholz für 25 Jahre und Marco Kunkel für 30 Jahre aktiven Dienst in der Ortswehr ausgezeichnet werden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wiesthal
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrvereine
  • Heinrich
  • Mitglieder
  • Schlemmer
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!