Zellingen

Fränkisches Original aus der Sakristei

Beim Ministrantentag in Zellingen ehrte Dekan Albin Krämer 28 Ministranten und Ministrantinnen für ihren Dienst am Altar und begrüßte vier neue Ministranten. Foto: Frank Amrhein

Während des Gottesdienstes, der von den Ministranten gestaltet wurde, beim alljährlichen Ministrantentag in der Pfarrgemeinde St. Georg begrüßte Dekan Albin Krämer die vier neuen Ministranten. Außerdem bedankte er sich herzlich bei den vielen aktiven Ministranten für ihr Engagement in der Kirche und bei den zahlreichen Aktionen im vergangenen Jahr, heißt es in einer Pressemitteilung.

Insgesamt ehrte Dekan Albin Krämer 28 Ministranten und Ministrantinnen für ihren Dienst am Altar. Sie sind alle zwischen drei und 16 Jahren bei den Ministranten in Zellingen aktiv. Des Weiteren wurde nach zehn Jahren Ministrantendienst Henrike Schwab, aus dem Kreis der Zellinger Ministranten verabschiedet. Sie wird in Zukunft, sich in der offenen Jugendarbeit, der Pfarrgemeinde engagieren. Neben ihr verabschiedeten sich auch, nach elf Jahren Sophia Hochrein und nach 16 Jahren Daniel Pfister vom aktiven Ministrantendienst

Dekan Krämer wünschte ihnen alles Gute und Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg.

Bevor Dekan Krämer den Segen erteilte, bedankten sich die Oberministrantinnen Mathilda Bauer und Anna Nötscher ganz besonders bei Anna Maria Küffner, die sich über viele Jahre hinweg mit großer Sorgfalt liebevoll um die Instandhaltung und Reinigung der Ministrantengewänder kümmerte.

Ein weiterer Höhepunkt war der Dank an den langjährigen Küster Kurt Endrich. In einem kleinen Anspiel stellten Anna Nötscher und Mathilda Bauer nach, was man ihm schenken könnte am Ende seines Küsterdienstes. Viele Ideen wurden mit dem für Kurt Endrich prägnanten Satz „Des is lumpert“ abgelehnt. Erst ein Adventskalender mit verschiedenen Ministrantengewändern und ein Kuschelkissen mit der Aufschrift „lumpert“ wurden als geeignetes Präsent für das „fränkische Original“ aus der Sakristei ausgewählt. Küffner und Endrich nahmen ihre Präsente unter langanhaltendem Applaus entgegen. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom 's Chörle unter der Leitung von Elisabeth Ludwig.

Anschließend an den Gottesdienst fand der Ministrantentag im Pfarrheim St. Georg statt. Hier wurden Anton Bauer, Rosalie Bauer, Levin Reuchlein und Jan Wendel als neue Oberministranten gewählt; verabschiedet wurde aus diesem Kreis Mathilda Bauer und Anna Nötscher. Im Anschluss daran trafen sich die Ministranten und ihre Eltern im Pfarrheim und ließen den Tag gemütlich bei einem guten Mittagessen ausklingen.

Schlagworte

  • Zellingen
  • Albin Krämer
  • Altäre
  • Gott
  • Gottesdienste
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!