Neubrunn

Friedenswallfahrt nach Retzbach bei herrlichem Herbstwetter

Die Geehrten Simone Barth (Zweite von links) und Ulrike Blatz (Zweite von rechts) zusammen mit Pfarrer Don Stefan und der Wallfahrtsleiterin Luise Baunach nach dem Abschlusssegen in Neubrunn. Foto: Andrea Kemmer

An der 36. Friedenswallfahrt nach Retzbach zu "Maria im grünen Tal" nahmen am Wochenende, bei herrlichstem Wallfahrtswetter, 45 Frauen und Männer aus Neubrunn, Böttigheim, Helmstadt, Waldbüttelbrunn und Höchberg teil.

Die Teilnehmer trafen sich am Samstagmorgen in der Pfarrkirche St. Georg, um sich nach einem Gebet und mit dem Segen von Pfarrer Don Stefan auf den Weg zu machen. Gegen 15.30 Uhr zogen sie in die Wallfahrtskirche in Retzbach ein. Am Abend fand eine Vigilfeier, ein nächtlicher Gottesdienst als Vorbereitung auf ein Fest, mit anschließender Lichterprozession statt.

Ehrung für 25 Jahre Wallfahrt

Am Sonntagmorgen fand für die Wallfahrer ein Gottesdienst statt, der von Pfarrer Wollbeck zelebriert wurde. Nach dem Mittagessen trafen sich alle Teilnehmer wieder am Gnadenaltar, um gemeinsam den Heimweg anzutreten. Nach einer Rast am Birkenfelder-Hof mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen von Claudia Dengel und Ulrike Blatz ging es zielstrebig nach Neubrunn.

An der Waschinsel wurde die Gruppe am Abend von Pfarrer Stefan Vuletic, den Ministranten, der Kirchenmusik und Angehörigen abgeholt und in die Pfarrkirche geleitet, wo sie dann von Don Stefan den Abschlusssegen erhielten. Für Ulrike Blatz und Simone Barth war es die 25. Wallfahrt von Neubrunn nach Retzbach, wofür sie geehrt wurden. Luise Baunach, die Wallfahrtsleiterin, freute sich darüber, dass bei dieser Wallfahrt alle Altersgruppen vertreten waren. Die jüngste Teilnehmerin war sieben, der älteste Teilnehmer 79 Jahre alt.

Schlagworte

  • Neubrunn
  • Andrea Kemmer
  • Böttigheim
  • Frauen
  • Gebete
  • Geistliche Musik
  • Gottesdienste
  • Männer
  • Pfarrkirchen
  • Wallfahrten
  • Wallfahrtskirchen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!