LOHR

Frohlocken im Sündenpfuhl

Freitagabend, nahezu ausverkaufter Theaterkeller im Weinhaus Mehling. „Die Balkonszene“ der Lohrer Schauspielgruppe „Gaukler“ feiert Premiere. Vergessen ist die gehörig verpatzte Hauptprobe vom Vortag, vergessen der Angstschweiß, welchen die Generalprobe Regie-Debütantin Georgia Viola-Richartz auf die Stirn ...
"Hochwürden" Gerhard Kolbert (vorne) kehrt nach K.O.-Schlag ins Leben der Gaukler-Komödie "Die Balkonszene" zurück - sehr zum Entzücken seiner gewitzeten Mitstreiter (dahinter, von links) Susanne Balzer-Endres, Inge Schwab und Thomas Herrmann. Foto: FOTO Rita Gress
In ihrem 13. Theaterjahr wagen die „Gaukler“ ein Experiment: Sie spielen zum ersten Mal unter eigener Leitung. „Gauklerin“ Georgia Viola-Richartz hält die Regiefäden in der Hand. Sie hält sie sicher. Die „Ihren“ danken es ihr mit einer Bravourleistung auf den Brettern, das Publikum mit Lachern und stürmischem Szenenapplaus. Die Boulevard-Komödie „Balkonszene“ (von J. Chapman und A. Marriot) spielt in den 70er-Jahren, an keinem geringeren Ort als dem Buckingham Palace in London. Hier betreibt Constanze Beauchamp (Susanne Balzer-Endres) ein exklusives Büro für Heiratsvermittlung. Zumindest dann, wenn ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen