BURGSINN

Führte Brigitte Volkert ein Doppelleben?

In „Aktenzeichen XY“ kamen neue Details zu der vermissten Mutter aus Burgsinn ans Licht. Mittlerweile ist ihr Heimatort zum Schauplatz eines Großeinsatzes der Polizei geworden.
Brigitte Volkert aus Burgsinn wird seit dem 23. November 2005 vermisst. Foto: Archivfoto: Polizei
Während und nach der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ am Mittwochabend sind bei der unterfränkischen Polizei zahlreiche neue Hinweise zum Verschwinden von Brigitte Volkert aus Burgsinn (Lkr. Main-Spessart) eingegangen. Die Suche nach der seit 13 Jahren verschwundenen vierfachen Mutter bewegt die Menschen über Unterfranken hinaus: Die XY-Sonderausgabe war am Mittwochabend um 20.15 Uhr mit 5,24 Millionen Zuschauern die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen. In der Sendung nannte Mordermittler Marco Haßmüller von der Würzburger Kripo bisher nicht bekannte Details – in der Hoffnung, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen