KARLSTADT

Für die Einspeisung erneuerbarer Energien

Über 2,7 Millionen Euro hat die E.ON Bayern AG investiert, um in einem Großprojekt das Umspannwerk Karlstadt aufzurüsten und um die erheblichen Mengen von Strom, die aus Fotovoltaikanlagen und Windrädern produziert werden, sicher ins Netz einspeisen zu können, heißt es in einer Pressemitteilung.
Über 2,7 Millionen Euro hat die E.ON Bayern AG investiert, um in einem Großprojekt das Umspannwerk Karlstadt aufzurüsten und um die erheblichen Mengen von Strom, die aus Fotovoltaikanlagen und Windrädern produziert werden, sicher ins Netz einspeisen zu können, heißt es in einer Pressemitteilung. Hierdurch wurde die Versorgungssicherheit rund um Karlstadt erhöht. Die Aufrüstung des Umspannwerks wurde im November 2010 abgeschlossen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen