Müdesheim

Für die Natur entschieden: Aus Bioweinberg wird Blühwiese

30 Jahre hat Hartmut Eckert ökologischen Weinbau betrieben. Jetzt macht er aus der Fläche eine Blühwiese. Er hatte seine Gründe.
Früher Weinberg, zukünftig Blumenwiese: Seine 20 000 Quadratmeter Fläche stellt der Müdesheimer Hartmut Eckert künftig der Umwelt und seinen Lebewesen zur Verfügung.  Foto: Lucia Lenzen
Knorrig, dunkelbraun und fein säuberlich zu einem großen Haufen gestapelt liegen sie auf der grünen Wiese: Die Weinstöcke der Familie Willert-Eckert. Ein Stück daneben türmen sich die Weinbergs-Pfähle, durch deren Hilfe die Reben viele Jahre ihre Stabilität bekamen. Doch damit ist es nun vorbei. Knapp 30 Jahre lang hat Hartmut Eckert zusammen mit seiner Frau Karin Eckert, geborene Willert, ökologischen Weinbau in den Hängen oberhalb von Müdesheim betrieben. 2017 beschloss das Ehepaar, aufzuhören. Die Gründe?  "Ich hatte die Schnauze voll von der Agrarwirtschaft", beschreibt Hartmut Eckert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen