Gemünden

„Gärten in Unterfranken“

Eine Sonderausstellung  „Gärten in Unterfranken“ in Zusammenarbeit mit der Unterfränkischen Kulturstiftung des Bezirk Unterfranken zeigt das Kulturhaus. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Neben international bekannten Gärten wie den Hofgärten in Würzburg und Veitshöchheim zeigt die Ausstellung bürgerliche Gartenanlagen, ländliche Nutzgärten, elegante Kurparks, Privatgärten und vieles mehr.

Die Ausstellung zeigt sechs Hauptgärten: den „ Ronkarzgarten Gemünden“,  den „Ringpark Würzburg“,  den „Rosengarten Arnstein“, die „Grabengärten Mainbernheim“, den „Schlosspark Bad Brückenau“ und den „Schlosspark Werneck“.

Zudem gibt die Ausstellung einen historischen Überblick über die Gartenentwicklung in der Region. Zahlreiche Gartenobjekte und Mitmach-Elemente unterstreichen die Sinnlichkeit des Themas „Garten“.

Seit der  Ausstellungseröffnung erstrahlt der „Ronkarzgarten“ neu –  in barocker Gestaltung und neuer Blütenpracht.

Geöffnet ist die Ausstellung im Kulturhaus , Obertorstraße 39 bis 17. September: Montag bis Freitag, 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr; 1. Samstag im Monat von 10 bis 12.30 Uhr. Während der Schulferien ist die Ausstellung geschlossen.

Schlagworte

  • Gemünden
  • Gartenanlagen
  • Gärten
  • Kurparks
  • Nutzgärten
  • Privatgärten
  • Schlossparks
  • Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!