Arnstein

Gartenmesse Arnstein: Rosen waren wieder einmal der Renner

Nicht nur Rosenfreunde hatten mit den vielen Blumen auf der "Kunst- & Gartenmesse im Grünen" in Arnstein ihre große Freude. Foto: Günter Roth

Die "Kunst- & Gartenmesse im Grünen" auf dem Gelände der ehemaligen Kleinen Gartenschau in Arnstein bewies auch in diesem Jahr bei ihrer achten Auflage ihre ungebrochene Anziehungskraft auf die Besucher, die nicht nur aus dem Stadtbereich angereist kamen. Bei nahezu optimalem Wetter am Samstag brummte es regelrecht auf dem Areal nahe des Badesees, zumal heuer der Initiator Markus Merklein zusätzliche Anbieter für Blumen und blühende Pflanzen hatte anwerben können.

Eisvogel und Black Beauty wurden bestaunt

Die Veranstaltung heißt auch nicht umsonst "Kunst" im Grünen. Foto: Günter Roth

Wieder einmal waren die Rosen der absolute Renner. Mit Fantasienamen – ebenso blumig wie die Pflanze selbst – wurden die Rosen Eisvogel, Black Beauty oder englische Rosen "David" und Austin" belegt. Aber auch weniger edle Blumen wurden nicht nur interessiert bestaunt, sondern auch fleißig gekauft: Petunien, Elfenkraut, Zauberglöckchen, Verbenen, Dahlien und vieles mehr erfreuten die Herzen der überwiegend weiblichen Kunden.

Der biologische Bereich wurde auch verstärkt mit Humuswerk, Hofläden und Baumschulen aus der Region in Szene gesetzt. Tierschützer konnten verschiedene Insektenhotel und ähnliches erwerben. Für Genießer gab es Hochprozentiges, Gewürze, Essig und Meerrettich, Pasta, Dip-Soßen und diverse Brotaufstriche. Mediterranes wie Bruschetta, Olivenöl und Pizza-Zutaten durften ebenfalls nicht fehlen.

Dekoration in Rostmetall gefragt

Pfiffige Dekoideen gab es auf der Gartenschau zu sehen. Foto: Günter Roth

Ein großer Teil der Händler hatte natürlich auch in diesem Jahr wieder Gartendeko in allen Facetten aus Holz, Keramik, Textil sowie Edel- oder Rostmetall im Angebot. Hier scheint die Nachfrage ungebrochen zu sein. Zum Garten gehören aber ebenso die passenden Arbeitsgeräte: diese waren reichhaltig als mechanische, handwerkliche, elektrische oder sogar digitale Helfer vorhanden.

Neben der reinen Verkaufsschau hatten die Besucher an manchen Ständen aber auch die Möglichkeit, ihr Wissen über Pflanzen oder Arbeitstechniken im Garten zu erweitern und sich beraten zu lassen. So beim Maschinenring Arnstein oder bei Unterweisungen im Umgang mit Schärfungsgeräten, Tipps zur Bodenverbesserung und Hilfen zur Planung von Gartenanlagen.

Große Freude bei den Besuchern über das Blumenmeer bei der Gartenmesse. Foto: Günter Roth

Kaum Verkehrsprobleme dank zusätzlichen Parkplätzen

Zwar fehlte des Öfteren der offensichtliche Zusammenhang mit dem Thema Garten, aber Lederwaren, Hüte, Schmuck und Textilien aller Art fanden dennoch viele Interessenten und Käufer.

Zwar verursachte der eher unbeständige Sonntag durchaus eine Delle bei den Besucherzahlen, doch zeigte sich der Veranstalter Markus Merklein insgesamt mit dem Ergebnis des Wochenendes zufrieden. Positiv wurde auch vermerkt, dass in diesem Jahr infolge zusätzlicher Parkplätze in der Nähe kaum Verkehrsprobleme im Bereich der Gartenausstellung auftraten.

Schlagworte

  • Arnstein
  • Günter Roth
  • Arbeitsgeräte
  • Arbeitstechnik
  • Blumen
  • Gartenanlagen
  • Gartenschauen und Gartenausstellungen
  • Gewürze
  • Gärten
  • Händler
  • Pflanzen und Pflanzenwelt
  • Rosen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!